12.11.2017

HSV-Handballer zu stark für den DHK Flensborg

3. Liga, Männer.

DHK Flensborg Saison 2017/18. (Archivfoto)

Hamburg. Rund 35 Minuten lang sehr gut mitgehalten, letztlich aber deutlich verloren. Die Drittliga-Handballer vom DHK Flensborg gingen am Sonntagnachmittag beim Favoriten HSV Hamburg leer aus. Mit 25:33 (10:14) unterlag die Mannschaft von DHK-Cheftrainer Torben Walluks.

DHK-Rückraumspieler Tjark Desler sah gut 13 Minuten vor der Schlusssirene die Rote Karte.
Während die Hamburger mit nunmehr 17:3 Punkten nach zehn Spielen weiter ganz oben mitspielen, rangiert der DHK Flensborg mit 9:13 Zählern im unteren Mittelfeld.
Spannend wird es nun am Sonnabend. Um 17 Uhr ist der punktgleiche VfL Fredenbeck zu Gast in der heimischen Idrætshallen.
Mehr am Montag hier sowie in der gedruckten Flensborg Avis.
Marc Reese

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

Handball SV Hamburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

DHK Flensborg

Noch keine Aufstellung angelegt.