10.01.2018

Alle Spiele der Flensburger EM-Fahrer live zu sehen

Handball Europameisterschaft

Sämtliche Partien der Dänen um Rasmus Lauge werden in Dänemark live bei TV2 ausgestrahlt. In Deutschland sind sie im Internet zu sehen. (Scanpix/Liselotte Sabroe/arkiv)

Flensburg. Vom 12. bis 28. Januar kämpfen 16 Teams in Kroatien um die europäische Krone im Handball. Im Gegensatz zum Vorjahr, als die Übertragung der WM-Spiele der Deutschen in Frankreich erst kurzfristig auf der Internetseite eines Sponsors sichergestellt wurde, steht die Berichterstattung diesmal bereits seit längerem fest. 


Die öffentlich Rechtlichen, ARD und ZDF, zeigen alle Spiele mit deutscher Beteiligung live. Zudem zeigt das Internetportal Sportdeutschland.TV mit seinem Ableger Handball-Deutschland.TV alle anderen EM-Spiele live und exklusiv. Das haben die DOSB New Media GmbH, Betreiber von Sportdeutschland.TV und Handball-Deutschland.TV, und SportA, die Sportrechte-Agentur von ARD und ZDF, im Vorfeld der EM vereinbart. Außerdem werden sämtliche Spiele auf der Internetseite der Europäischen Handballföderation, EHF (www.ehfTV.com) gezeigt. 

Im dänischen Fernsehen (TV2) können alle Begegnungen der Dänen ebenfalls live im Fernsehen verfolgt werden. Für die Fans der SG Flensburg-Handewitt bedeutet das, dass sie sämtliche Auftritte ihrer Lieblinge (insgesamt nehmen mit den Dänen Henrik Toft Hansen, Rasmus Lauge, Lasse Svan, Anders Zachariassen, den Schweden Hampus Wanne, Jim Gottfridsson, Simon Jeppsson, dem Norweger Magnus Rød und dem Franzosen Kentin Mahé neun SGer teil) hautnah verfolgen können. Die Partien im Internet sind via Desktop, Mobile und erstmalig auf dem SmartTV über HbbTV zu sehen. Zudem stehen alle Begegnungen einschließlich der Spiele des deutschen Teams unmittelbar nach dem Schlusspfiff in der Halle als Aufzeichnung sowie als Highlights zum Abruf auf der Website bereit. Der Handball-Europameister wird in insgesamt 47 Spielen unter den 16 teilnehmenden Mannschaften ermittelt. Los geht es am 12. Januar um 18.15 Uhr mit den beiden Spielen Schweden gegen Island und Weißrussland gegen Österreich. Um 20.30 Uhr folgt mit dem offiziellen Eröffnungsspiel ein echter Kracher: Gastgeber Kroatien trifft auf den Nachbarn Serbien. Parallel zum Online-Streaming bietet die DOSB New Media gemeinsam mit ProSiebenSat.1 Digital, dem Multimedia-Unternehmen der ProSiebenSat.1 Group, erstmalig über HbbTV einen weiteren Verbreitungsweg der Handball EM an. Alle Besitzer eines SmartTVs können via des so genannten »red button« die EM-Spiele der EM live oder in der Konferenz verfolgen. Über die rote Taste auf ihrer Fernbedienung gelangen die Zuschauer auf einen Livestream zu allen Begegnungen. Auch die Spiele der deutschen Mannschaft können über HbbTV nach Spielende direkt nach Abpfiff in der Mediathek angeschaut werden. Zusätzlich bietet das red button-Handballspezial auch noch Spielhighlights, Hintergrundberichte und tagesaktuelle Tabellenstände zum europaweiten Handball-Event in Kroatien. Zum red button-Menü gelangt man, indem der Smart-TV oder eine internetfähige Set-Top-Box mit dem Internet verbunden wird. Beim Senderwechsel erscheint am Bildschirmrand das red button-Symbol, über welches die Nutzer mit einem einfachen Klick auf die rote Taste der Fernbedienung in das Menü geleitet werden. Parallel zum TV wählt der Nutzer hier zwischen verschiedenen Themenwelten, News, Videomaterial und Spielen.

Vermarktung:

Mehr zum Thema