09.10.2017

A-Jugend der SG verlor beim HSV

Handball

SG Flensburg-Handewitt A-Jugend Saison 2017/18. (Foto: Sven Geißler)

Flensburg. Der A-Jugend Bundesliga-Nachwuchs der SG Flensburg-Handewitt hat das erwartet schwere Top-Spiel beim ebenfalls ambitionierten HSV Hamburg mit 26:31 verloren. Die Flensburger waren ohne drei etatmäßige Stammkräfte nach Hamburg gereist und füllten den Kader mit drei B-Jugend Spielern sowie Jannek Klein auf. 

Eine insgesamt schwache erste Halbzeit mit 18-Gegentoren war eine zu hohe Hypothek für die zweite Hälfte. SG-Trainer Michael Jacobsen stellte mit Beginn der zweiten Halbzeit auf eine offensivere 5:1- beziehungsweise 4:2-Deckung um. Diese Umstellung in Verbindung mit einer deutlich besseren Torhüterleistung von Hørdur Trygvason ließ den SG-Nachwuchs wieder zurück ins Spiel kommen. Einen Fünf-Tore-Rückstand zur Halbzeit wandelten die Flensburger bis zur 47. Spielminute in eine Ein-Tore-Führung um. 

Die entscheidende Phase des Spiels begann, jedoch verpasste die SG durch zwei individuelle Fehler in eigener Überzahl sich eine bessere Ausgangslage zu verschaffen. Die Überzahl ging mit 0:2 aus Flensburger Sicht verloren. Trainer Jacobsen analysierte die Partie anschließend wie folgt: »Ich mache meinem Team trotz der Niederlage ein Kompliment für die kämpferische Leistung. Es ist lediglich ärgerlich, in der entscheidenden Phase des Spiels durch zwei eigene Fehler wieder in Rückstand zu geraten. Ein besonderes Lob möchte ich heute Jörn Persson und Len Johannes Kepp machen«, so Jacobsen weiter. Das nächste Spiel der Flensburger findet auswärts am 22. Oktober beim HC Empor Rostock statt.


Tjark Desler

Top-Torschützen HSV: Axmann 8/1, Tissier 5/1, Jonsson 5
Statistik SG: Jepsen, Trygvason- Ebeling 7/6, Klein 5, Kepp 4, Eberlein 3, Persson 3, Halgirsson 2, Toebeler 2, Hinrichsen, Wiese, Nissen

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Handball SV Hamburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Fle-Ha

Noch keine Aufstellung angelegt.