14.04.2018

Die gute Reise fortsetzen

Fußball

Dominic Hartmann (ganz links) und Patrick Thomsen (Mitte) wollen den Elan aus dem HSV-Spiel mit nach Hildesheim nehmen. Foto: Tim Riediger

Flensburg. Fußball-Regionalligist SC Weiche Flensburg 08 hat ein riesiges Spektakel hinter sich. Fast 3000 Zuschauer im Stadion, Zu-Null-Sieg gegen den HSV II und auch ein Blick auf die Tabelle lässt das Weicher Herz höher schlagen. Dafür aber kann sich die Mannschaft von Cheftrainer Daniel Jurgeleit und seinem Assistenten Marc Peetz nicht viel kaufen, wenn es nicht hochkonzentriert weitergeht. 

Am Sonntag (Anstoß 15 Uhr) geht es für den Tabellenzweiten zum VfV 06 Hildesheim. Die Hausherren sind zwar nur Tabellen-Vorletzter, haben dem SC Weiche 08 am 14. Oktober 2017 aber so richtig weh getan, als sie beim 1:0-Sieg alle drei Punkte von der Bredstedter Straße mitgenommen haben. Zudem hat Hildesheim sowohl gegen den SSV Jeddeloh (3:0) als auch gegen Eintracht Braunschweig II (2:0) zuletzt zweimal zu Null gewonnen. 

»Das ist eine ganz wichtige Nummer jetzt. Und wichtig für uns, um mit einem guten Gefühl in die ultra-englische Woche zu gehen«, wie Marc Peetz das Programm mit vier Spielen in acht Tagen bezeichnet. Peetz weiter: »Wir haben nach dem Hinspiel etwas gut zu machen. Diese Punkte sind weg - die kriegst du nicht wieder. Für uns geht es jetzt darum, unsere gute Reise, mit drei Zu-Null-Spielen hintereinander, fortzusetzen.« Mittlerweile 13 Partien schon ist sein Sportclub ungeschlagen. Peetz warnt: »Nach so einem Highlight wie gegen den HSV, mit dem Sieg und über 2800 Zuschauern, wird das gegen Hildesheim eine ganz schwere Aufgabe. Das ist auch eine Kopfsache und Mentalitätsfrage. Die haben einen kleinen Lauf nach dem Trainerwechsel - das sollte uns Warnung genug sein.« Fehlen werden dem SC Nedim Hasanbegovic, Jannik Drews und Jannis Pläschke.


Marc Reese  

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Rubriken