14.11.2017

Doppelspieltag ergab einen Sieg für SG-Talente

Handball

Bo Nielsen (am Ball) unterlag mit der SG-A-Jugend gegen die Füchse Berlin.(Foto: Lars Salomonsen)

Handewitt. Die A-Jugend-Handballer der SG Flensburg-Handewitt verpassten am vergangenen Freitag zum Auftakt des Doppel-Spieltags die Überraschung gegen die weiterhin ungeschlagenen Füchse aus Berlin. 

Nach ausgeglichenem Start (4:4, 10.) erhöhten die Berliner das Tempo und spielten vor allem ihre körperliche Überlegenheit aus. Zur Halbzeit lag die SG zwar noch nicht komplett aussichtslos mit 12:17 im Hintertreffen, am Ende wurde der Rückstand aber nicht mehr aufgeholt. Zu Beginn der zweiten Hälfte sahen die ca. 200 Zuschauer vier blitz sauber erspielte Tore auf Seiten der Berliner, keins auf Seiten der Flensburger. Nach sieben Minuten der zweiten Halbzeit nahm SG-Trainer Michael Jacobsen eine zur Auszeit. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt entschieden, zu stabil wirkte die von Bob Hanning trainierte Berliner Truppe an diesem Abend. 

Einen Tag später reiste das Team der SG zum Tabellenschlusslicht, der HSG Bookholzberg. Die Flensburger machten von Beginn an deutlich, dass die HSG auch weiterhin ohne Sieg bleiben wird. Mit 25 geworfenen Toren zur Halbzeit warfen sich die Jacobsen-Jungs in einen Rausch und betrieben ein wenig Frustabbau für das Vortags verlorene Top-Spiel. Ohne Jannek Klein und Bo Nielsen, die beide in der 3. Liga zum Einsatz kamen, gelang den Flensburgern trotzdem ein ungefährdeter 45:26-Auswärtssieg. Michael Jacobsen analysierte den Doppelspieltag sachlich: »Die Füchse waren deutlich besser als wir, sie spielen fast ohne Fehler und hatten eine brutale Qualität im Eins-gegen-Eins-Verhalten. Gegen die HSG haben wir eine gute Reaktion gezeigt, mit voller Konzentration und Leidenschaft, das war wichtig vor dem Derby am nächsten Wochenende«. 

Am Sonntag (17 Uhr) empfängt die SG den THW Kiel.

Tjark Desler

Statistik

Statistik gegen Berlin: Jepsen, Trygvason - Kepp 2, Ebeling 1/1, Persson 3, Nielsen 3/2, Mau, Fuhlendorf, Eberlein 4, Halgirsson 3, Wiese, Tobeler 3, Klein 6

Statistik gegen HSG Bookholzberg: Jepsen, Trygvason- Kepp 2, Ebeling 6, Persson 4, Mau 2, Fuhlendorf 3, Eberlein 11, Halgirsson 2, Wiese 9, Tobeler 6

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken