15.04.2018

Erster Titel in Ungarn

Handball

Kann wieder lachen: Ljubomir Vranjes hat seinen ersten Titel mit Veszprém geholt. (Archivfoto)

Flensburg. Balsam für die geschundene Handball-Seele am Balaton. Nach dem Achtelfinal-Aus in der Champions League hat Telekom Veszprém den Pokal-Wettbewerb in Ungarn gewonnen. Im Finale setzte sich das Team von Trainer Ljubomir Vranjes mit 23:21 (10:11) gegen MOL-PICK Szeged durch. Gegen den Erzrivalen hatte es vor wenigen Wochen erstmals überhaupt eine Heimniederlage in der Liga gegeben, doch jetzt ist die Revanche geglückt.

Für Vranjes ist es zudem der erste Titel in Ungarn. Zuletzt stand er mit der SG Flensburg-Handewitt sieben Mal in Folge im Endspiel um den DHB-Pokal (ein Sieg im Jahr 2015). In Ungarn gelang im der Pokal-Sieg im ersten Anlauf.

In der Meisterschaft liegt Veszprém ebenfalls auf Titelkurs. Es sind noch zwei Spiele in der regulären Saison zu absolvieren und Rang eins ist dem Vranjes-Team nur noch theoretisch zu nehmen.


Ruwen Möller

Vermarktung: