15.04.2018

Hoher Sieg ohne große Mühe

Fußball

Flensburg. Das hat nicht viel Mühe und Anstrengung gekostet. Der TSB Flensburg hat in der Fußball-Oberliga Schleswig-Holstein den vom Abstieg bedrohten FC Dornbreite Lübeck mit 5:0 besiegt. Das TSB-Team von Trainer Jan Hellström hatte mit einer 3:0-Führung bereits nach einer halben Stunde praktisch alles klar gemacht. 

Für den Auftakt sorgte in der 11. Minute Lasse Sohrweide mit einem verwandelten Strafstoß, nachdem er selbst vorher gefoult wurde. Es dauerte nicht lange bis Björn Lass (18.) auf 2:0 erhöhte. Dabei sah Dornbreite-Torwart Przemyslaw Szymura, wie auch bei den beiden folgenden Treffern, nicht gut aus. Besonders das 3:0 durch einen Schuss von Lasse Sohrweide (30.) von der Strafraumgrenze schien haltbar. Noch vor der Halbzeitpause sorgte Arne Ingwersen (44.) per Kopfball für das 4:0. 

Szymura wurde zur Pause ausgewechselt und durch Yannick Bethmann ersetzt. Im zweiten Durchgang konnte der TSB, der in allen Belangen, läuferisch, technisch und im Kombinationspiel überlegen war, zwei Gänge zurück schalten, ließ dennoch nichts anbrennen. Einziges Manko war, dass aus den zahlreich heraus gespielten Chancen nur noch ein Tor heraus sprang, das 5:0 durch Arne Ingwersen (82.). Der TSBer profitierte davon, dass sein Freistoß unter der Mauer hindurch den Weg für den machtlosen FC-Keeper Bethmann ins Tor fand. 


Harald Jacobsen

TSB Flensburg: Müller. Koehler, Thomsen, Warncke, Vosgerau, Lass, Butzek (78. Carstensen), Sohrweide (72. Brix), Ingswersen, Holland, Moeller (78. Puttins).

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

TSB Flensburg

Noch keine Aufstellung angelegt.

FC Dornbreite Lübeck

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)