06.12.2017

Holstein Kiel mit Sorgen in der Defensive

2. Fußball-Bundesliga

Kiel. Spitzenreiter Holstein Kiel hat vor dem Nordderby in der 2. Fußball-Bundesliga bei Eintracht Braunschweig einige Personalsorgen in der Defensive. Rechtsverteidiger Patrick Herrmann, Innenverteidiger Dominik Schmidt und Mittelfeldspieler Dominic Peitz sind angeschlagen. Ihr Einsatz im letzten Vorrundenspiel am Freitag (18.30 Uhr/Sky) ist fraglich. »Nach dem Training am Donnerstag werden wir sehen, wer fit ist und mit nach Braunschweig reisen kann«, sagte Trainer Markus Anfang am Mittwoch in Kiel. Die seit nunmehr neun Ligaspielen unbesiegten »Störche« könnten mit ihrem fünften Auswärtserfolg die Herbstmeisterschaft perfekt machen. Ein Spaziergang dürfte es indes nicht werden. Anfang sieht in der Eintracht eine »variable Mannschaft mit einem sehr guten Umschaltspiel.«

(dpa)

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken