07.12.2017

Maik Machulla ist erfeut und irritiert zugleich

Nominierungen

In der ersten Saison unter Cheftrainer Maik Machulla läuft es ziemlich gut für die SG-Handballer. Mehrere Spieler sollen nun bei der EM für ihre Nation auflaufen. (Archivfoto)

Flensburg. Seit Dienstag steht fest: Insgesamt zehn Spieler der SG Flensburg-Handewitt sind für die Handball-Europameisterschaft im Januar in Kroation in die vorläufigen Kader ihrer Nationalteams berufen worden (wir berichteten). Fünf Dänen, drei Schweden und jeweils ein Franzose und ein Norweger. 

Wer am Ende tatsächlich mitfährt entscheidet sich in den kommenden Wochen. Lediglich die Schweden haben sich bereits festgelegt und mit Jim Gottfridsson, Simon Jeppsson und Hampus Wanne drei SG-Akteure in ihren definitiven Kader berufen. Damit haben sie bei der SG gleichermaßen für Freude und Irritation gesorgt. »Ich bin schon darüber irritiert, dass man Jim ohne Rücksprache mit uns in den 16er-Kader berufen hat«, so Maik Machulla. Der SG-Coach weiter: »So etwas macht man ja nur, wenn man davon ausgeht, dass er definitiv die EM spielen wird. Wir haben solche Signale allerdings nicht gegeben.« 

Gottfridsson arbeitet am Comeback

Der Spielmacher ist seit Anfang September verletzt und arbeitet derzeit an seinem Comeback. Machulla will nun den Dialog mit seinem Schützling und dem schwedischen Nationalteam suchen. »Wenn Jim fit ist haben wir eine Abstellpflicht, aber eine EM ist eine enorme Belastung und in meinen Augen zu viel nach so einer langen Verletzung. Vielleicht bekommen wir eine Absprache hin, aber sie haben uns so unter Druck gesetzt. Wenn Jim in diesem Jahr gar nicht mehr spielt und stattdessen das Training als EM-Vorbereitung nutzt, wäre mir das fast am liebsten«, so Machulla, der im Fall von Magnus Rød (Mittelhandbruch) sagt: »Bei ihm verhält es sich anders. Er ist erstmals verletzt und für ihn wäre es sogar gut, wenn er es noch zur EM schafft. Es wäre ein weiterer Schritt für seine Entwicklung, so ein Turnier als SG-Spieler zu absolvieren.«

Für die erstmals nominierten Anders Zachariassen (Dänemark) und Hampus Wanne freut sich Machulla ganz besonders. »Sie haben es absolut verdient.«
Ruwen Möller

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken