11.02.2018

Nord siegte im Spitzenspiel

Handball

Samiah-Alica Jakusch (l.) siegte mit dem TSV gegen Frankfurt. (Foto: Tim Riediger)

Flensburg. Der TSV Nord Harrislee gewann das Spitzenspiel gegen den Frankfurter HC mit 26:19 und setzte sich in der 3. Handball-Liga der Frauen auf Rang zwei. Doch auch die HG OKT (Owschlag/Kropp-Tetenhusen) konnte das Landesderby gegen den TSV Travemünde mit 28:24 für sich entscheiden und blieb damit auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe. Auch der dritte Nordvertreter, die HSG Jörl-Doppeleiche Viöl hatte beim TSV Wattenbek ein Landesderby zu bestreiten. Dabei gab es für das Team von Trainer Thomas Blasczyk einen am Ende deutlichen 32:20-Erfolg.

Eigentlich war die HG OKT das eindeutig bessere Team und hätte deutlicher gewinnen können. Doch guten und souveränen Phasen folgten aber auch solche, in denen Nachlässigkeiten und Konzentrationsmängel sowohl in Deckung als auch Angriff offenbart wurden. Da waren dann die »Raubmöven« voll dabei, machten die Partie wieder eng. So bei 2:5 zu 7:7 und im zweiten Durchgang von 16:21 auf 21:22. Doch leisteten sich zwei OKT-Spielerinnen keine Auszeit. Die beiden Torhüterinnen Femke Lobstaedt und Sophie Fasold waren zur Stelle, als sie gebraucht wurden und sorgten mit ihren Paraden dafür, dass die Partie nicht kippte. 

HG OKT - TSV Travemünde 28:24 (16:12)

HG OKT: Lobstaedt, Fasold - Ewert 2, Seidel 8/8, Trceziok 1, Rohwer 4, Fimmen 3, Völzke, Peters 5, Detlefsen 1, Lüthje 4, Haudrup, Lübker, Jörgensen
Spielfilm: 2:1, 5:2, 7:7, 13:8, 13:12, 16:12//-// 18:13, 19:15, 21:16, 22:21, 25:23, 28:24
Siebenmeter: 8/8 (Seidel trifft)
Strafzeiten: drei (Seidel, Haudrup, und Lüthje)

TSV Nord Harrislee - Frankfurter HC 26:19 (13:7)

TSV Nord Harrislee: Petersen-Kröger, Tiedemann - Fischer 2, Natusch 4, Lundelius, Woch 7/1, Fries 3, Andresen, Lache, Clausen 1, Jensen 8/4, Jakusch 1, Volquardsen
Spielfilm: 3:0, 5:1, 6:5, 13:6, 13:7//-// 14:11, 17:12, 21:14, 25:16, 26:19
Siebenmeter: 5/5 (Jensen 4 und Woch treffen)
Strafzeiten: zwei (Jensen und Jakusch)

TSV Wattenbek - HSG Jörl-DE Viöl 20:32 (12:12)

Spielfilm: 1:0, 2:3, 4:4, 7:5. 8:9, 11:10, 12:12//-// 12:16, 13:22, 15:25, 17:29, 18:31, 20:32
HSG Jörl-Doppeleiche Viöl: Paulsen, Kühl, Voigt - Jessen 3, Hansen 3, Brück 1, Schulz 4, Steffek 8/2, Pahl 3, Köster 3, Dahm 2/2, Maier 5
Siebenmeter: 7/5 (Dahm 2, Steffek 2 treffen aber Steffek und Hansen verwerfen je einmal)
Strafzeiten: eine (Köster)

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken