14.11.2017

SdU-Teams kompakt - ein Spieltag voller Derbys

Handball

An diesem Spieltag gelang es keinem der SdU-Jugendteams zu Punkten. Packende Derby-Duell bei den Frauen und Männern.

Nachwuchs:
MJA Schleswig-Holstein Liga:
HG OKT - IF Stjernen Flensborg 36:17 (19:8)
Auch am vergangenen Wochenede gab es für die Jungs vom IF Stjernen keine Punkte zu holen. Mit einem stark dezimierten Kader reiste die Mannschaft von Trainer Stephan Krüger zur HG OKT. Von Beginn an waren die Gastgeber die stärkere Mannschaft und der IF Stjernen lief einem Rückstand hinterher. Auch nach einem 8:19 Halbzeitstand fandt das SdU-Team nicht ins Spiel und musste sich schlussendlich mit 17:36 deutlich geschlagen geben.

Niederlagen für HKUF und SIF

MJB Schleswig-Holstein Liga:
HKUF Harrislee - HSG Tarp/Wanderup 25:28 (13:15)

Im Derby traf am Sonntag-Vormittag der HKUF auf die HSG Tarp/Wanderup. In einem spannenden Duell hatten die Gäste aus Tarp jedoch den besseren Start ins Spiel und konnten sich schnell eine Führung erspielen. Doch die Gastgeber gaben sich nicht auf und das SdU-Team kämpfte sich zurück auf einen 13:15 Halbzeitstand. Auch nach der Pause wurde weiter gekämpft, doch trotz eines zwischenzeitlichen Unentschieden gelang es den HKUF-Jungs nicht, das Spielgeschehen zu drehen und mussten eine unglückliche 25:28-Niederlage einstecken.

WJB Schleswig-Holstein Liga:
TSV Kappeln - Slesvig IF II 28:20 (13:10)

Am Samstag-Nachmittag war Slesvig IF zu Gast beim TSV Kappeln. Die Anfangsphase gestaltete sich ausgeglichen und SIF bereitete dem Favoriten aus Kappeln so einige Schwierigkeiten. Nach eiem 10:13-Halbzeitrückstand kämpfte das SdU-Team weiter tapfer, doch ab der 40. Minute ließ SIF nach und die Gastgeber vom TSV Kappeln nutzen dies konsequent, so dass Slesvig IF mit einer 20:28-Niederlage zurück nach Schleswig fahren musste.

WJC Schleswig-Holstein Liga:
HSG Handewitt/Nord Harrislee - Slesvig IF 33:15 (16:7)

Am Sonntag gastierte Slesvig IF bei der HSG HNH. Doch von Beginn an waren die Gastgeber die stärkere Mannschaft und SIF lief schnell einem deutlichen Rückstand hinterher.
Trotz zwischenzeitlicher Aufholjagd mussten die Gäste aus Schleswig einen 7:16 Halbzeitstand hinnehmen. Nach der Pause kam das SdU-Team nicht mehr zurück in Spiel und die Gastgeber nutzen die Fehler konsequent aus, so dass Slesvig IF letzendlich mit einer deutlichen 15:33-Niederlage zurück nach Schleswig fuhr.

SIF-Frauen im Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen Kreisoberliga:
HSG Tarp/Wanderup II - Slesvig IF 24:23 (11:12)

Am Samstag Nachmittag musste Slesvig IF bei der HSG Tarp/Wanderup ran. Beide Mannschaften boten sich ein Kopf an Kopf rennen und SIF gelang es nur denkbar knapp mit einer 11:12 Pausenführung die erste Halbzeit zu beenden.
Auch in Halbzeit zwei blieb das Spiel weiterhin spannend.
Doch zehn Minuten vor Schluss gelang es der HSG Tarp/Wanderup sich einen drei Tore Vorsprung zu erspielen. SIF konnte lediglich auf einen 24:23 Spielstand verkürzen und somit keine Punkte mit nach Hause nehmen.

Männer Kreisoberliga:
DHK Flensborg II - TSV Glücksburg 27:31 (13:11)
An diesem Spieltag trafen die beiden Flensburger Stadtrivalen aufeinander. Der DHK hatte den besseren Start ins Spiel, doch Glücksburg kämpfte sich nach anfänglichen Schwiierigkeiten zurück, sodass der DHK mit einem knappen 13:11 Halbzeitstand in die Pause ging.
Nach der Pause erwischten die Gastgeber auch wieder den besseren Start, doch wie schon in Halbzeit eins konnten der TSV Glücksburg sich zurück ins Spiel kämpfen und den Spielstand drehen, sodass der DHK schlussendlich mit 27:31 verlor.

Stjernen siegte beim HC Treia/Jübek

HC Treia/Jübek II - IF Stjernen Flensborg 32:35 (12:16)
IF Stjernen Flensborg gastierte am Wochenende beim HC Treia/Jübek. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit, konnte sich der IF Stjernen erst zum Ende hin absetzen und eine 12:16 Führung mit in die Pause nehmen. In der zweiten Halbzeit spielte das SdU-Team weiterhin konzentriert und nutze die Fehler der Gastgeber aus, sodass der IF Stjernen sich einen 32:35 Auswärtssieg erspielte.

Erfolg für den DHK

Frauen Kreisliga:
HSG Schafflund/Medelby - DHK Flensborg 15:18 (8:6)
Der DHK Flensborg gastierte an diesem Spieltag bei der HSG Schafflund/Medelby. Von Beginn an gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und Medelby gelang es eine denkbar knappe 8:6 Führung mit in die Pause zu nehmen. In der zweiten Halbzeit gelang dem DHK den besseren Start. Die Flensburgerinnen drehten den Spielstand und gewannen letzendlich mit 15:18.


TSV Hürup III - IF Stjernen Flensborg II 9:17 (5:11)
An diesem Spieltag stand das Derby zwischen den TSV Hürup und dem IF Stjernen Flensborg an. Die Gäste vom IF Stjernen hatten den besseren Start ins Spiel und konnten sich schnell absetzen. Die Hüruper-Damen waren chancenlos und somit konnte der IF Stjernen mit einer 5:11 Führung in die Pause gehen. Auch nach der Pause waren die Stjernen-Damen die deutlich stärkere Mannschaft und die Hüruperinnen hatten zu keinem Zeitpunkt eine Chance das Spiel zu drehen. Somit siegten die STjernen-Damen deutlich mit 9:17.

Siege für HKUF und Stjernen

Männer Kreisliga:
HKUF Harrislee - TSV Glücksburg 09 III 29:26 (16:13)

Am Samstag Nachmittag stand in der Kreisliga das Derby zwischen dem HKUF Harrislee und dem TSV Glücksburg an. Von Beginn an hatte der HKUF das Spielgeschehen in seiner Hand und erspielte sich schnell eine Führung. Die Glücksburger kämpften sich jedoch immer ran bis auf einen 16:13 Halbzeitstand. Auch nach der Pause waren die Gastgeber die spielstärkere Mannschaft und ließen sich die Führung bis zu einem 29:26 Sieg nicht nehmen.


SG Flensburg/Handewitt IV - IF Stjernen Flensborg II 24:33 (11:10)
Der IF STjernen gastierte am Samstag Abend bei der SG Flensburg Handewitt. Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit gingen die Flensburger mit einer knappen 11:10 Führung in die Pause. Doch in Halbzeit zwei gelang es dem SdU-Team richtig ins Spiel zu finden und schnell konnten die Stjernen-Herren den Spielstand drehen und schlussendlich einen deutlichen 24:33 Auswärtssieg einfahren.

Punkte für DGF und Stjernen

Frauen Kreisklasse:
DGF Flensborg - TSV Nord Harrislee II 24:18 (10:9)

Am Sonntag Nachmittag traf der DGF auf den TSV Nord Harrislee. Die DGF-Damen hatten den besseren Start ins Spiel und erspielten sich eine Führung, doch der TSV Nord Kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte bis auf ein 10:9 Halbzeitstand verkürzen. Doch auch nach der Pause war der DGF die spielstärkere Mannschaft und ließ sich nicht aus der ruhe bringen, somit siegten die SdU-Damen mit 24:18 gegen den rivalen aus Harrislee.


SG Oeversee/Jarplund-Weding III - IF Stjernen Flensborg III 19:21 (9:13)
An diesem Wochenende ging es für die Stjernen-Damen zur SG Oeversee/Jarplund-Weding. Der IF Stjernen hatte den deutlich bessern Start ins Spiel, doch die SG Oeversee kämpfte sich nach einer verschlafenen Anfangsphase zurück und konnte sich bis auf einen 9:13 Halbzeitstand ran kämpfen.
Nach der Halbzeit blieb das Spiel weiterhin spannend, denn die Gastgeber kamen immer besser ins Spiel und machten den Stjernen-Damen Druck. Allerdings berhielte das SdU-Team die nerven und konnte sich nach einem zwischenzeitlichen unendschieden einen 19:21 Auswärtssieg erspielen.

Kaya Plöger




Vermarktung: