13.11.2017

Slesvig IF mit toller Moral zum Remis

Fußball-Verbandsliga

Flemming Gottschalk läuft den Gästen aus Tellingstedt auf und davon. (Fotos: Jörn Saemann)

Schleswig. Slesvig IF hat für eine Überraschung in der Verbandsliga Nord gesorgt. Der Aufsteiger sicherte sich gegen den auch im fünfzehnten (!) Saisonspiel ungeschlagenen Tabellenführer MTV Tellingstedt beim 2:2 (0:1) einen Bonuspunkt im Kampf um den Klassenerhalt.

Dabei zeigte das Team von Finn Petersen eine beeindruckende Moral. Denn in der spannenden Schlussphase egalisierte der SdU-Verein aus der Domstadt einen 0:2 Rückstand. Wegen der starken Regenfälle musste man auf den C-Platz der SIF-Sportanlage ausweichen. 
Damit fand sich der Primus aus Dithmarschen zunächst besser zurecht. In der 16. Minute fiel die verdiente Führung der Gäste. Steffen Holm erlief sich eine zu kurze Kopfballabwehr der SIF-Defensive und schoss aus halblinker Position zum 0:1 ein. 

Gute Reaktion

Vier Minuten später verpasste der Torschütze per Kopfball in Uwe-Seeler-Manier das 0:2. Danach zeigten die Gastgeber eine gute Reaktion und kämpften sich in die Partie. Morten Wegner setzte den Ball volley einen Meter links neben das Tor (25.). So ging es mit dem knappen Rückstand in die Pause.
Fünf Minuten nach dem Wechsel bot sich Jost Jacobsen die große Ausgleichschance, doch seinen Schuss lenkte MTV-Keeper Andreas Todt um den Pfosten. So mussten die Gast­geber das 0:2 schlucken, als Hendrik Grill eine Flanke von der linken Seite ins SIF-Gehäuse köpfte. Danach hatte Grill zweimal und nach gleichem Muster die Chance zum 0:3, doch SIF-Keeper Kenny Koch parierte jeweils stark (67./76.).
In der Schlussphase zeigten die Platzherren dann ihre große Moral. Nach einem Pass aus dem Mittelfeld behielt Morten Wegner die Übersicht und schoss aus halblinker Position zum 1:2 ein (83.). Zwei Minuten später zirkelte Max Reimann einen Freistoß aus gut 35 Metern auf das linke Tordreieck. In der Nachspielzeit wurden die Mühen dann belohnt. Eine Rechtsflanke konnte Erik Wegner am langen Pfosten unter Kontrolle bringen und den Ball zum vielumjubelten 2:2 in den Torwinkel schlenzen. 
»In unserer Situation ist dieser Punkt sehr wichtig. Das war eine Energieleistung und gibt meinen jungen Spielern Selbstvertrauen. Doch am kommenden Wochenende in Heide ist die Pflicht«, strebt SIF-Trainer Finn Petersen einen Sieg beim Verbandsligaschlusslicht an.
Danach kann sich Slesvig IF dann über drei Heimspiele in Folge bis zur Winterpause freuen. 
Jörn Saemann

Slesvig IF: Koch – Husfeldt (64. Pueschel), Reimann, Steffensen, Voelkner – Jacobsen (64. Erdmann), Gottschalk, Morten Wegner, Kraushaar – Erik Wegner (72. Stange), Ewers.
MTV Tellingstedt: Todt – Dierks (46. Tim Petersen), Wandmacker, Duchow, Domscheit – Thiessen, Schrum, Engel, Grill – Holm, Friedrichsen.
Schiedsrichter:Jan Pannenborg 
 Zuschauer: 70
Tore: 0:1 Holm (16.), 0:2 Grill (57.), 1:2 Morten Wegner (82.), 2:2 Erik Wegner (90.+1.).

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

Slesvig IF

Noch keine Aufstellung angelegt.

MTV Tellingstedt

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)