10.01.2018

TSV Mildstedt und HC Treia/Jübek kämpfen um den Pokalsieg

Handball

Grömitz/Treia. Am kommenden Wochenende (13./14. Januar) findet in der Ostholsteinhalle in Grömitz das HVSH-Final Four der Männer statt. 


Neben der HSG Ostsee Neustadt Grömitz aus der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein haben sich noch die Handballer vom HC Treia/Jübek, vom TSV Mildstedt und die HSG Marne/Brunsbüttel (allesamt aus der Schleswig-Holstein-Liga) für das Finalwochenende qualifiziert.

DHB-Amateur-Pokal

Neben dem Landespokalsieg geht es für den Sieger auch um den Einzug in den DHB-Amateur-Pokal. Am Samstag, 13. Januar, beginnt das erste Halbfinale zwischen der HSG Marne/Brunsbüttel und dem TSV Mildstedt um 15.30 Uhr. Der TSV Mildstedt belegt aktuell den vierten Tabellenplatz und konnte das direkte Duell gegen die HSG Marne/Brunsbüttel (6. Tabellenplatz) mit 36:33 gewinnen. In der zweiten Partie um 18 Uhr stehen sich der SH-Liga-Zweite HC Treia/Jübek und Oberliga-Tabellenführer HSG Ostsee Neustadt Grömitz gegenüber. Am Sonntag, 14. Januar, werden die Partien um 13.30 Uhr (Spiel um Platz 3) und 16 Uhr (Finale) angepfiffen. Eintrittskarten gibt es an der Tageskasse. Einlass am Samstag ab 14.30 Uhr und Sonntag ab 12.30 Uhr. 


mr

Vermarktung: