12.01.2018

Viel Flensburger Präsenz

EM-Auftakt Freitag

Für den schwedischen Linksaußen Hampus Wanne von der SG geht es diesen Freitag zum Auftakt gegen Island. (Archivfoto: Sebastian Iwersen)

Varazdin. Das offizielle Eröffnungsspiel bei der Handball-EM bestreiten am Freitagabend (20.30 Uhr) Gastgeber Kroatien und Nachbar Serbien in Split. 

Parallel findet auch die Neuauflage des WM-Finals von 2017 statt: Frankreich und Norwegen treten in Porec gegeneinander an. In diesem Kracher der Gruppe B kommt es somit gleich zu einem Flensburger Duell. Kentin Mahé auf Seiten der Franzosen gegen Norwegens Magnus Rød. Der Linkshänder der SG Flensburg-Handewitt hatte seinen Mittelhandbruch rechtzeitig vor der EM auskuriert und steht ebenso im Team von Trainer Christian Berge (ehemals SG) wie seine zukünftigen Vereinskollegen Torbjørn Bergerud, Magnus Jøndal und Gøran S. Johannessen. 
Zum Trainerstab der Norweger gehört als Mentor auch wieder Flensburgs Meistertrainer von 2004, Kent-Harry Andersson. 

Schweden mit SG-Trio

Seine schwedischen Landsleute spielen am Freitag bereits um 18.15 Uhr ihr erstes Spiel. In der Gruppe A heißt der Gegner Island. Schweden tritt mit einem SG-Trio (Jim Gottfridsson, Hampus Wanne und Simon Jeppsson) sowie dem ehemaligen Flensburger Johan Jakobsson an.

Die Isländer bieten mit Arnor Atlason einen Spieler mit Flensburger Vergangenheit auf. Bei den Serben, ebenfalls in Gruppe A, sind es mit Petar Djordjic und Bogdan Radivojevic zwei. Alle Spiele sind im Internet auf sportdeutschland.tv zu sehen.
Ruwen Möller

Vermarktung: