05.03.2018

Im Achtelfinale gegen Szeged

Paris. Die Handballer des THW Kiel haben die Gruppenphase der Champions League mit einem unerwarteten Remis bei Paris St. Germain beendet. In der französischen Hauptstadt spielten die »Zebras« am Sonntag 29:29 (11:16) und vermieden als Vierter der Gruppe B damit ein deutsches Achtelfinal-Duell mit dem aktuellen Meister Rhein-Neckar Löwen. Stattdessen geht es gegen Pick Szeged aus Ungarn. Bester THW-Werfer war am Sonntag Marko Vujin mit elf Treffern. In der Runde der besten 16 Mannschaften kommt es für die Kieler nun zum Duell mit dem ungarischen Vize-Meister Pick Szeged, der die Gruppe A auf dem fünften Rang abschloss. Im entscheidenden Rückspiel haben die Kieler dann das Heimrecht.


(dpa)

Vermarktung:

Mehr zum Thema