20.05.2019

Schleswiger Schönwetter-Kick

Fußball

Slesvig IF 2018/19. Foto: Sven Geißler

Schleswig. Tobias Siert muss ein wenig lachen, als er auf die Leistung seiner Mannschaft nach dem Spiel gegen SV Blau-Weiß Löwenstedt angesprochen wird. Nein, der Co-Trainer von Slesvig IF war nicht zufrieden mit der Leistung seiner Jungs. »Das war ein reiner Schönwetterkick und sehr schlecht von beiden Seiten«, analysiert er.


Die 0:1-Führung für die Gäste aus Löwenstedt (75.) entstand aus einem Einwurf für Schleswig aus der eigenen Hälfte. Der Ball landete beim Gegner, der allein auf den Torwart loslief und den Ball locker reinschob. 


Der Ausgleich entstand fünf Minuten später durch einen Freistoß von Cedric ­Nielsen der noch über den Kopf eines Löwenstedter ins Tor abgefälscht wurde. 

»Von uns kam eigentlich gar nichts. Zu viele Fehler, keine Ballstafetten und jeder dritte Pass landete beim Gegner. Auch läuferisch war es schwach, man hat einfach gemerkt, dass die Luft raus ist«, analysiert Siert nach dem vorletzten Saisonspiel. 

»Wir müssen jetzt einfach gucken, dass wir uns in Niebüll noch mal gut aus der Saison verabschieden«, so Siert. 

Allzu schmerzlich trifft ihn das Unentschieden allerdings nicht, das Saisonziel ist erreicht. »Inoffiziell haben wir Platz fünf anvisiert, haben uns im Vergleich zur letzten Saison wieder gesteigert und besonders spielerisch einige Top-Spiele gehabt, auch wenn die Ergebnisse nicht immer gestimmt haben«, resümiert Siert.

Lennart Adam

Statistik

 Slesvig IF: Koch - Erdmann (46. Gottschalk), Markhoff, Hagelüken (69. Hammerich), Wegner, Ewers, Jacobsen (90. Husfeld), Pueschel, Kraushaar, Linhardt, Nielsen. 

Schiedsrichter: Wolf-Sebastian Ohlendorf

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Aufstellungen

Slesvig IF

Noch keine Aufstellung angelegt.

BW Löwenstedt

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)