27.05.2019

Remis zum Abschluss

Fußball

SIFs Jost Jacobsen verschoss einen Elfmeter gegen den TSV RW Niebüll. Archivfoto: Lars Salomonsen

Niebüll. Am Ende trennten sich die Verbandsliga-Fußballer von Slesvig IF im letzten Saisonspiel mit einem gerechten 2:2-Unentschieden vom TSV RW Niebüll. Für SIF-Trainer Finn Petersen, der mit dem letzten Aufgebot nach Nordfriesland gereist war, stellte die Punkteteilung keinen Beinbruch mehr dar. 

»Das war ein offenes und flottes Spiel, wo man schon sehen konnte, dass bei beiden Mannschaften aber die Luft raus war. Da war auch viel Spiel mit offenem Visier dabei, gerade zum Ende der zweiten Halbzeit. Am Ende können wir mit dem Unentschieden aber gut leben«, befand Finn Petersen. 


Die Gäste legten auf dem Kunstrasen in Niebüll gut los, kamen aber vorerst noch nicht zu größeren Möglichkeiten. Erst ein Traum-Freistoß von Cedric Nielsen eröffnete das Toreschießen. Nielsen (18.) setzte seinen Freistoß aus gut 20 Metern über die Mauer unhaltbar in den Knick und erzielte die 1:0-Führung der Gäste. 

Doch die Heimmannschaft berappelte sich, brauchte aber ebenfalls eine kuriose Szene für ihren Ausgleichstreffer (31.). Per direkt verwandeltem Eckball kamen die Gastgeber zum 1:1; aus Sicht der Gäste wurde der Ball allerdings auf der Linie abgewehrt. So blieb es zur Pause. 

Nach dem Seitenwechsel verschliefen die Gäste den Beginn und fingen sich auch prompt den zweiten Gegentreffer ein. Nach einer Viertelstunde fingen sich die SdU-Kicker aber wieder und suchten nun ihrerseits ihr Heil in der Offensive. Das wurde belohnt, doch SIF-Kapitän Jost Jacobsen konnte den Strafstoß nicht im Tor unterbringen. 

»Der war gut geschossen, aber auch sehr gut gehalten«, befand Petersen. So war es Daniel Püschel (75.) vorbehalten den verdienten 2:2-Ausgleich nach einer Reimann-Ecke per Kopf zu erzielen. Dabei blieb es auch trotz bester Chancen bis zum Ende. 

»Jetzt ist endlich der Haken an dieser Saison. Es geht in die Pause und ab dem 28. Juni geht es für uns dann wieder los«, war Finn Petersen froh über das Saisonende, das in der Endabrechnung auf dem 6. Platz landete.

Timo Fleth

Statistik

TSV RW Niebüll:L. Christiansen – Scheck, Grzybeck, Teegen, Höfer, Hansen, Pieczonka, Lorenzen, Bahnsen, Petersen, S. Christiansen.

Slesvig IF:Koch – Reimann, Kolberg, Markhoff, Bernsee, Hagelüken, Hammerich, Ewers, Jost Jacobsen, Püschel, Nielsen.
Schiedsrichter:Jonas Hoyer.