Handball

Trainingsstart für den THW Kiel am 27. Juli

Ruwen Möller
13. Juli 2020, 13:53 Uhr

Der THW Kiel greift bald wieder zum Ball. Foto: dpa

Hamburg. Handball-Meister THW Kiel beginnt die Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison am 27. Juli. Dann endet für Mannschaft, Trainer und Betreuer die Kurzarbeit im Verein. Das berichten die »Kieler Nachrichten« am Montag. Andere Clubs aus der 1. Liga stehen schon jetzt im Training. Die SG Flensburg-Handewitt gehört nicht zu diesen Vereinen. Ursprünglich war der Trainingsstart für den 13. Juli vorgesehen, durch die Corona-Epidemie wurde dieser allerdings nach hinten verschoben. 

»Wir bleiben bei unserem Plan, neun Wochen vor dem ersten Bundesliga-Spiel mit dem Training zu beginnen. Bis dahin halten sich die Spieler individuell fit. Da steht jetzt das Wirtschaftliche erst einmal im Vordergrund«, sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi.  

Trainer Filip Jicha stimmt dem Starttermin zu: »Mit den neun Wochen bin ich komplett zufrieden und einverstanden. Ich würde wirklich nicht früher anfangen wollen.« Mannschaftsarzt Detlev Brandecker sieht in der längeren Erholungsphase Vorteile für Akteure mit chronischen Belastungsbeschwerden. »Die Spieler kehren mit besseren Voraussetzungen zurück ins Training als in normalen Zeiten.«
Jicha möchte Mitte August ein einwöchiges Trainingslager im dänischen Aalborg beziehen. Sollte dies wegen der Corona-Regeln im Ausland nicht möglich sein, ist auch ein Trainingslager in Kiel denkbar. Der Saisonstart ist am 1. Oktober vorgesehen. Rund um dieses Datum soll nach Möglichkeit auch der Supercup zwischen Flensburg und Kiel in Düsseldorf ausgetragen werden.


dpa/rm