Anzeige

Diese Stars fehlen bei der EURO 2020

23. Juni 2021, 08:38 Uhr

Einige Stars sind dieses Jahr nicht bei der EM dabei. Welche das sind und warum diese Spieler nicht spielen werden, erklären wir dir in diesem Artikel.

Marc-André ter Stegen

Marc-André ter Stegen ist nicht nur Torhüter beim spanischen Erstligisten FC Barcelona, sondern auch normalerweise einer der Torhüter der deutschen Nationalmannschaft. Bei der EM 2021 wird ter Stegen allerdings nicht im Kader sein. Wieso er dieses Jahr ausfällt erklärt er seinen Fans in einem Instagram-Beitrag: Er habe sich mit dem Ärzteteam vom FC Barcelona für einen medizinischen Eingriff am Knie entschieden und falle daher bei der Europameisterschaft aus. Er wolle aber die Zeit als Deutschland-Fan zu Hause genießen und hoffe darauf, dass die deutsche Mannschaft gewinne.


Marc-André ter Stegen ist hinter Manuel Neuer zweiter Torwart der deutschen Nationalmannschaft. Neuer ist allerdings schon 35 Jahre alt, während ter Stegen erst 29 ist. Daher kann man davon ausgehen, dass wir in Zukunft Marc-André ter Stegen im Tor der deutschen Nationalmannschaft sehen werden, sobald Manuel Neuer ihm das Feld überlässt.

Zlatan Ibrahimović

Auch Zlatan Ibrahimović ist dieses Jahr nicht mit dabei Zlatan Ibrahimović ist dieses Jahr nicht mit dabei . Der Fußballer hatte nach der EM 2016 seinen Rücktritt aus der schwedischen Nationalmannschaft bekannt gegeben. Inzwischen ist Ibrahimović auch schon 39 Jahre alt, daher ist ein solcher Schritt nicht weiter verwunderlich. Allerdings hat er im vergangenen März sein Comeback in die Nationalmannschaft angekündigt. Dennoch kann der Stürmer des AC Mailand dieses Jahr nicht mitspielen, da ihn eine Knieverletzung plagt. Das ist sowohl für Schweden als auch für Ibrahimović äußerst ärgerlich, denn die EM 2021 wäre wahrscheinlich seine letzte Europameisterschaft gewesen. Bei der nächsten EM (2024) wird Zlatan bereits 42 Jahre alt sein, ob er dann nochmal antreten wird, bleibt abzuwarten.


Damit entgeht Ibrahimović die letzte Chance auf einen EM-Titel, Schweden konnte noch nie Europameister, geschweige denn Weltmeister, werden. Ibrahimović ist mit 62 Toren in 118 Spielen dennoch Rekordtorschütze Schwedens. Es klingt unglaublich, aber Ibrahimović schaffte es in 15 Jahren (2002 - 2016) ganze 13-mal, Meister zu werden. Außerdem schoss er bei Paris Saint-Germain, dem stärksten Verein Frankreichs, in 122 Spielen 113 Tore. Hinter Messi und Ronaldo hat Ibrahimović damit die meisten Tore in offiziellen Fußballspielen geschossen, wenn man nur von den noch aktiven Spielern ausgeht. Das alles sollte erklären, wieso er als einer der besten Fußballspieler aller Zeiten gesehen wird.

Marco Reus

Die EURO 2020 hätte die erste komplette Europameisterschaft von Reus im Deutschland-Trikot werden sollen. Zuvor hatte Reus, der zwar seit 2011 Teil der deutschen Nationalmannschaft ist aber kaum spielte, immer wieder aufgrund von Verletzungen kaum spielen können. In den 10 Jahren in der Nationalmannschaft spielte Reus nur 44 Spiele und kaum wichtige Partien. Das sollte sich 2021 ändern. Allerdings kippte der Kapitän von Borussia Dortmund dann in Absprache mit Bundestrainer Jogi Löw seine EM-Pläne, um sich nach einer harten Saison auszuruhen. Aus gesundheitlicher Sicht ist diese Entscheidung von Marco Reus verständlich, mit dem BVB hat er viele anstrengende Bundesliga-Spiele und auch eine Champions League hinter sich, bei der der BVB bis ins Viertelfinale kam. Auch ohne Reus steht Deutschland bei den EM Wettquoten von Interwetten jedoch gut da. Momentan wird die deutsche Nationalmannschaft hinter Frankreich, England und Belgien auf Platz vier gesehen. Allerdings wird auch Italien als starker Konkurrent für Deutschland eingeschätzt.

Sergio Ramos

Der Rekordnationalspieler und Kapitän der spanischen Nationalmannschaft ist ein Weltstar. Bekannt als Anführer, aber auch für seine harte Spielweise, gewann der 35-jährige Verteidiger mit Spanien bereits zwei Europameisterschaften und eine Weltmeisterschaft im Zeitraum 2008 bis 2012. Dieses Jahr fehlt der spanischen Nationalmannschaft ihr Kapitän. Ramos hat eine von Verletzungen geplagte Saison hinter sich und wird daher auch nicht für Spanien antreten. Er könnte zwar theoretisch spielen, hat sich aber gemeinsam mit seinem Trainer dagegen entschieden, da ihm in dieser Saison einfach Spielpraxis fehlt.