Fußball

Abgang beim SC

Ruwen Möller
05. Juni 2020, 18:25 Uhr

Die Zweikampfstärke von Nedim Hasanbegovic (beim Kopfball) wird dem SC in Zukunft fehlen. Archivfoto

Flensburg. Regionalligist SC Weiche Flensburg 08 vermeldet den Abgang eines Urgesteins. Nedim Hasanbegovic, der 2013 zum damaligen ETSV Weiche Flensburg gekommen war, wird den Verein zum 30. Juni verlassen. Dies teilte der SC am Freitagabend in einer Presseerklärung mit.

Der Mittelfeldakteur war nach einer langen Verletzungspause in der noch aktuellen Saison 2019/20 nicht mehr zum Einsatz gekommen und hat somit am 13. April 2019 bei der 1:2-Heimniederlage gegen den TSV Havelse zum letzten Mal für den SC gespielt. In der Partie am 8. März 2020 beim 0:0-Remis in Norderstedt, dem letzten Auftritt in der abgebrochenen Saison, stand er zwar im Kader, kam aber nicht zum Einsatz.
„Ich habe hier tolle Jungs kennengelernt. Wir hatten eine funktionierende Mannschaft. Es war wie eine Familie, Stinkstiefel hatten wir eigentlich nie im Team“, so Hasanbegovic.

„Bei 100 Prozent bin ich immer noch nicht. Vielleicht ergibt sich ja was in Kiel oder der Umgebung“, sagt der zweikampfstarke Mittelfeldmann mit Blick auf seine Zukunft.
Neben Trainer Daniel Jurgeleit, Kapitän Christian Jürgensen und Torjäger Tim Wulff ist Hasanbegovic der vierte langjährige SC-Akteur, der das Team verlässt.
„Bego hat für Weiche immer die Knochen hingehalten. Er war aber nicht nur ein echter Zerstörer‘ im defensiven Mittelfeld, sondern er hat auch viele wichtige Tore vorn gemacht“, so Christian Jürgensen, der neuer Geschäftsführer beim SC wird.


rm