16.11.2019

Am Ende war es deutlich

Fußball

Ilido Pastor Santos (r., rotes Trikot) musste mit seinem SC hart arbeiten gegen Hannover, um den Sieg einzufahren. Foto: Tim Riediger

Flensburg. Nach der 0:3-Niederlage beim VfL Woflsburg II ist der SC Weiche Flensburg 08 gegen den HSC Hannover in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Gegen den Tabellenletzten siegte das Team von Trainer Daniel Jurgeleit mit 4:1 (1:0) und festigte damit Rang drei in der Tabelle.
Bei nasskaltem Schmuddelwetter ereignete sich von Beginn an ein Kampfspiel, vor der Pause mit wenigen Höhepunkten. Hannover spielte gefällig nach vorne, doch wenn ein Ball aufs SC-Tor kam, war Keeper Florian Kirschke zur Stelle. Seine Vorderleute erarbeiteten sich dagegen kaum Torchancen. Eine der wenigen nutzte der SC allerdings mit viel Effektivität zum 1:0. Marvin Ibekwe eroberte den Ball in der gegnerischen Hälfte, bediente Tim Wulff, der sicher zur Führung verwandelte.

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Christian Jürgensen (51.) auf 2:0. Eine scharfe Ecke von der rechten Seite von Jonas Walter verwertete der SC-Kapitän am ersten Pfosten. Bemerkenswert, weil Jürgensen in die Kabine gehumpelt war und es eher so aussah, als ob er nicht würde weiterspielen können.
Plötzlich nahm das Spiel Fahrt auf und Hannover kam zum Anschluss-Treffer. In der 54. Minute war Niklas Kiene zur Stelle. Und es ging bunt weiter. Nach einer Stunde Spielzeit sah Mohamed Darwish auf Seiten der Gäste die Gelb-Rote-Karte. Bereits mit Gelb verwarnt, hielt er völlig unnötigerweise an der Mittellinie Torge Paetow fest und sah zurecht die Ampelkarte.
Einen der ganz wenigen sehenswerten Angriffe der gesamten Partie vollendete der bis dahin unauffällige Dominic Hartmann (73.) zum 3:1. Die Hausherren kamen jetzt richtig ins Rollen. Der eingewechselte Jonas Andersen tankte sich im Strafraum durch, bediente Ibekwe (81.), der mit einem Seitfallzieher zum 4:1-Endstand erhöhte.


Ruwen Möller

Statistik

SC Weiche Flensburg 08: Kirschke – Jürgensen, Pateow, Ibekwe, Graudenz (62. Andersen), Walter, Wulff, Pastor Santos (68. Wirlmann), Vidovic, Hartmann (82. Stöhr), Argyris
HSC Hannover: Wenzl – Vilches-Bermudez, Stephane, Kleinert, Bikmaz, Kiene (65. Weigel), Darwish, Öney, Batbay (84. Karamac), Bahls, Lambach (76. Hezo)
Schiedsrichter: Florian Pötter
Zuschauer: 678

Mehr zum Spiel am Montag in der Flensborg Avis.

Vermarktung:

Mehr zum Thema