11.03.2019

Ausgezeichneter Jurgeleit

Fußball

SC-Trainer Daniel Jurgeleit (rechts, hier zusammen mit Co-Trainer Marc Peetz) ist für seine Akribie und die Erfolge ausgezeichnet worden. Fotos: Tim Riediger

Flensburg. Die Regionalliga-Fußballer des SC Weiche Flensburg 08 können das Hamstern von Titeln nicht lassen. Nach der Meisterschaft und dem Landespokalsieg im vergangenen Sommer hat sich auch ein SCer gegen die Konkurrenz im Kampf um den Titel des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbands-Fußballer, -Fußballerin und -Trainer des Jahres gegen die Konkurrenz durchgesetzt. 

Für Abwehrspieler und SC-Kapitän Christian Jürgensen mit David Kinsombi und Kingsley Schindler vom in der 2. Bundesliga spielenden Holstein Kiel gewaltige Konkurrenz im Kampf um den Titel. 

Bei der Wahl, die zu einem Drittel von der Jury, den Trainern der am höchsten spielenden schleswig-holsteinischen Mannschaften, sowie über das öffentliche Voting, bei dem 8216 Stimmen abgegeben wurden, gab es ganz unterschiedliche Platzierungen. 
So hat die Jury Jürgensen auf Platz vier gesehen, die Trainer haben den SC-Kapitän gar nur auf Platz sechs in ihrer Wertung gehabt, aber beim Online-Voting platzierte sich nur Marcello Meyer vor Christian Jürgensen. Das bedeutete in der Endabrechnung einen großartigen Platz drei für den Führungsspieler des SC Weiche Flensburg 08. 
Den Vogel schoss aber Flensburgs Trainer Daniel Jurgeleit ab. Der SC-Trainer verwies Rolf Landerl vom Regionalliga-Konkurrenten VfB Lübeck auf Platz zwei und behielt auch gegen den jetzigen Trainer des Zweitligisten 1. FC Köln und ehemaligen Holstein Kiel Trainer Markus Anfang die Oberhand. 
Die Jury hatte Jurgeleit dabei auf Platz eins, bei der Wahl der Trainer lag der Trainer des SC Weiche Flensburg 08 auf Platz zwei und fiel nur beim Online-Voting mit Platz sieben etwas ab. Dennoch reichte es für Jurgeleit, der mit dem SC Weiche Flensburg 08 ein herausragendes Jahr 2018 gehabt ha, am Ende zum Titel als SHFV-Trainer des Jahres.
"Ich nehme das stellvertretend für meine Spieler, mein Trainerteam, die Ehrenamtler und unsere Gönner entgegen", blieb Daniel Jurgeleit bei der Empfangnahme der Auszeichnung bescheiden. 
Die Freude über die individuelle Auszeichnung dürfte bei den Akteuren des SC Weiche Flensburg 08 sicherlich vorhanden sein, der Fokus aber, der richtet sich sicherlich auch wieder schnell auf die kommende Aufgabe am Sonnabend mit dem Duell gegen den Landesrivalen von Holstein Kiel II. 
Für die Flensburger Abwehr-Kante Torge Paetow reichte es bei der Wahl im Übrigen zu Platz zehn und der im vergangenen Sommer zum SV Wehen Wiesbaden und im Winter zum SV Meppen gewechselte René Guder ist für seine Zeit beim SC Weiche Flensburg 08 noch mit Platz acht in der Wahl belohnt worden. 
Bei den Fußballlehrern gab es neben SC-Trainer Daniel Jurgeleit noch ein weiteres Flensburger Eisen im Feuer. Oberligist TSB Flensburg durfte sich am Ende über Platz neun für ihren Trainer Jan Hellström bei der Abstimmung erfreuen. 

Timo Fleth

SHFV Fußballer 2018 

1. David Kinsombi (Holstein Kiel) 
2. Kingsley Schindler (Holstein Kiel) 
3. Christian Jürgensen (SC Weiche Flensburg 08) 

SHFV-Fußballerin 2018 
1. Alina Witt (SV Henstedt-Ulzburg) 
2. Vera Homp (SV Henstedt-Ulzburg) 
3. Madeline Gieseler (FSG Ratekau-Sereetz) 

SHFV-Trainer 2018 
1. Daniel Jurgeleit (SC Weiche Flensburg 08) 
2. Rolf Landerl (VfB Lübeck) 
3. Markus Anfang (1. FC Köln vorher Holstein Kiel)

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken