12.09.2018

Der Meister vor anspruchsvoller Pflichtaufgabe in der Liga

Handball Bundesliga

Magnus Rød hat Aussichten auch im Angriff der SG Flensburg-Handewitt im Saisonverlauf eine größere Rolle als bisher zu spielen. Foto: Federico Gambarini, dpa

Flensburg. Vor der Kür in der Champions League in Nantes am kommenden Sonntag ab 19 Uhr wartet auf die Handballer der SG Flensburg-Handewitt noch die Pflicht in der Liga. 


Mit den Eulen Ludwigshafen wartet aus Sicht von SG-Trainer Maik Machulla am Donnerstag ab 19 Uhr aber kein leicht verdaulicher Happen, die Erinnerungen aus den hart erkämpften Siegen der vergangenen Spielzeit sind dem Übungsleiter des Meisters noch sehr präsent. 
»Da wartet ein unbequemer Gegner auf uns, der mit Kampf, Leidenschaft und Aggressivität die Klasse gehalten hat und das immer auf die Platte bringt. Auch in den ersten drei Spielen der neuen Saison waren sie gut mit dabei«, so Machulla, der sich nicht von den bisher fehlenden Punkten täuschen lassen will. 

Die Favoritenrolle: »Da kommen wir nicht drum herum«, nimmt der SG-Trainer dennoch an. Allerdings mahnt Maik Machulla auch: »Die Favoritenrolle ist aber nicht gleichbedeutend mit einem Sieg. Die Einstellung muss stimmen und das tut sie bei uns. Außerdem hat die Mannschaft Spaß, und das sieht man auch. Wir wollen die Serie aufrechterhalten und 60 Minuten guten Handball bieten.« Dass der Blick der SG bereits deutlich zum Auftakt in der Champions League abschweift, verneint der SG-Trainer deutlich. Dass die nun geballt aufeinander folgenden Spiele aber auch Einfluss auf die Einsatzzeiten der Akteure, haben wird verhehlt Maik Machulla indes nicht. »Der Rhythmus der bisherigen Spiele war gut für uns und hat uns die nötigen Verschnaufpausen verschafft. Das wird mit Beginn der Champions League aber komplett anders. Da müssen wir auch die Belastung richtig steuern und alle werden ihre Chancen bekommen«, so der SG-Trainer, der unter anderem Magnus Rød mehr Verantwortung in der Offensive des Meisters in Aussicht stellt. Ob das im Spiel gegen die Eulen Ludwigshafen bereits zum Tragen kommt, bleibt abzuwarten. »Wir können personell bis auf Gøran Johannesen aus dem vollem Schöpfen und werden nicht großartig anders als zuletzt in das Spiel gehen«, so Machulla.

Timo Fleth tif@fla.de 

SG-Splitter

- Anreise im PKW nur über die Osttangente oder die Kanzleistraße, da der Munketoft vollgesperrt ist. 

- Es gibt nur noch wenige Sitzplatz- und einige Stehplatz-Tickets 
- Übertragung bei Sky ab 18.45 Uhr 
- SG-BUS-Shuttle-Dienst ZOB. Wegen des Jahrmarkts fahren die Busse ab 17.30 Uhr vom ZOB zur FLENS-ARENA. Bis 45 Minuten nach dem Spiel pendeln die Busse zwischen FLENS-ARENA und ZOB. Alle anderen Verbindungen bleiben wie bisher erhalten. 
- Die FLENS-ARENA öffnet um 17.30 Uhr. 
- Für das Pokal-Achtelfinale am 17. Oktober gegen den SC Magdeburg sind weiterhin Tickets erhältlich.

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

SG Flensburg-Handewitt

Noch keine Aufstellung angelegt.

Die Eulen Ludwigshafen

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)