Triathlon

Der OstseeMan 2021 ist gerettet

Ruwen Möller
05. Juni 2020, 16:20 Uhr

Im kommenden Jahr findet wieder ein OstseeMan in Glücksburg statt. Archivfoto

Glücksburg. Nach der Absage des OstseeMan 2020 und dem Streit im inzwischen aufgelösten Organisations-Team (wir berichteten mehrfach), gibt es endlich wieder gute Nachrichten von dem berühmtesten Triathlon an der deutsch-dänischen Grenze. Die 20. Jubiläums-Auflage des OstseeMan kann im kommenden Jahr stattfinden und wird am 1. August 2021 über die Bühne gehen. Das gab Organisator Reinhard Husen auf der Facebook-Seite des Events bekannt. Somit ist das finanzielle Aus der Veranstaltung vom Tisch.

In einer Videobotschaft aus dem Start- und Zielbereich des OstseeMan an der Glücksburger Strandpromenade dankte Husen der Triathlon-Gemeinschaft.
»Heute kann ich nur dank eures solidarischen Verhalten bekannt geben, dass der OstseeMan zum 20ten Jahrestag gestartet wird«, so Husen. 

Und weiter sagte er: »Ich danke euch von ganzem Herzen für eure Solidarität und möchte euch einladen, dass wir in Glücksburg wieder ein großes Triathlon-Fest feiern. Die dunklen Wolken über Glücksburg haben sich aufgelöst.«

Nach der Absage des OstseeMan 2020 gab es von etlichen Teilnehmern Klagen darüber, wie wenig sie von ihrem Startgeld zurück bekommen sollten. Dies begründete Husen damit, dass die Veranstaltung andernfalls finanziell vor dem Aus stehen würde. Zuletzt versprach er Nachbesserung. Längst war jedoch ein Streit im Organisations-Team über die Art der Kommunikation entbrannt und einige Wegbegleiter von Husen hatten ihre Tätigkeit beendet.
Der OstseeMan 2021 ist nun aber dennoch gesichert und die Online-Anmeldung wird am 1. Juli 2020 um 12 Uhr freigeschaltet.

Ruwen Möller