Fußball

Der SC verkaufte sich teuer

Fußball

Ruwen Möller
16. Juli 2019, 20:52 Uhr

Dominic Hartmann musste mit seinem SC gegen St. Pauli um Finn Ole Becker und Christopher Avevor (r.) fiel hinterher laufen. Foto: Sven Geißler

Flensburg. Nach dem 1:6 im Vorjahr hat der SC Weiche Flensburg 08 dem FC St. Pauli diesmal deutlich mehr abverlangt. Mit 0:1 (0:1) unterlag der Regionalligist gegen die Profis aus der 2. Bundesliga. Zwar war es die erste Niederlage des SC in der Vorbereitung auf die Saison 2019/2020, mit dem Ergebnis reihte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Jurgeleit aber dennoch in die bisherigen guten Ergebnisse der Testphase ein.

Dabei ging das Spiel für die Hausherren schlecht los. Mit den ersten Angriffen stand die SC-Defensive bereits mächtig unter Druck und in der 6. Spielminute drückte Dimitrios Diamantakos eine scharfe Hereingabe ins Tor. Die Hausherren konnten sich im Laufe der ersten Hälfte kaum einmal aus der Umklammerung der Kiez-Kicker befreien. Immerhin: In der Abwehr standen sie mit zunehmender Spieldauer besser und ließen immer weniger gefährliche Situationen zu. 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber deutlich besser ins Spiel. Nach einer Ecke von der linken Seite hatte der Däne Jonas Andersen, der in der Pause eingewechselt wurde, die erste gute Chance. Er verfehlte den Ball und das Tor knapp.
Auf der anderen Seite scheiterte Diamantakos (60.) am blitzschnell reagierenden Raphael Straub im SC-Tor. Straub hatte Kirschke im zweiten Durchgang ersetzt. 
Eine gute Gelegenheit zum Ausgleich hatte SC-Kapitän Christian Jürgensen in der 73. Minute. Einen Freistoß von Dominic Hartmann von der halbrechten Seite traf er in der Mitte des Strafraums nicht richtig und verpasste somit das 1:1.
Insgesamt gestaltete der SC das Spiel im zweiten Durchgang aber deutlich offener und spielte gefällig nach vorne. St. Pauli hatte wenig anzubieten. Beide Teams wechselten nach und nach kräftig durch, dies tat dem Spiel der Hamburger allerdings nicht gut. Die Flensburger hingegen kamen besser und besser zurecht. Ein Remis wäre am Ende nicht unverdient gewesen. Ilidio Pastor Santos (84.) scheiterte nach einem Fehler von St. Paulis Daniel Buballa in der Defensive aber im Eins-gegen-Eins an FC-Keeper Robin Himmelmann.
Weiter geht es für den SC am Freitag (19 Uhr). Beim VfR Schleswig gibt es ein Testspiel gegen den Oberligisten FSV Luckenwalde. Am Sonnabend steht die offizielle Saisoneröffnungsfeier im Manfred-Werner-Stadion an. Ab 11 Uhr bietet der Regionalligist ein buntes Programm inklusive einem weiteren Testspiel. Um 15.30 Uhr gastiert Kolding IF (1. Division) beim SC.

Ruwen Möller

Weitere Informationen zum Spiel am Donnerstag in der gedruckten Ausgabe von Flensborg Avis.

Statistik

SC Weiche Flensburg 08: Kirschke (46. Straub) – Jürgensen, Paetow (70. Thomsen), Ibekwe (63. Wulff), Isitan (46. Schulz), Graudenz (46. Andersen), Stöhr (63. Meyer), Walter (78. Blaue), Santos, Hartmann (78. Can), Agyris
FC St. Pauli: Himmelmann – Kalla (61. Bednarczyk), Avevor (74. Buchtmann), Østigard (74. Lankford), Buballa, Miyaichi (74. Hornschuh), Møller-Dæhli (61. Sobota), Knoll, Becker (74. Lee), Conteh (Loubongo M´boungo), Diamantakos (74. Dursun)
Zuschauer: ca. 1200