08.06.2018

UPDATE: DHK holt Krüger und den Dänen Zinndorff

Verpflichtungen

DHK-Geschäftsführer Tim Blohme (re.) mit Neuzugang Johannes Krüger. (Foto: privat)

Flensburg/Sønderborg. Freude und Stolz beim DHK Flensborg: Tim Blohme, gemeinsam mit Peter Stotz Geschäftsführer des Handball-Drittligisten, sprudelte geradezu vor Begeisterung, als er am Freitag die Verpflichtung von Linksaußen Johannes Krüger vom Liga-Konkurrenten SG Flensburg-Handewitt II bekanntgab. 
»Peter und ich sind stolz ohne Ende. Wir hatten mehrmals am Tag Kontakt, um diese Verpflichtung zu realisieren«, sagte Tim Blohme im Gespräch mit Flensborg Avis. Eigentlich hatte der 20 Jahre junge und trickreiche Außen noch ein Jahr Vertrag beim SG-Juniorteam, der DHK zahlte laut Blohme allerdings eine Ausbildungsvergütung an den Nachbarverein. Krüger unterschrieb für drei Jahre (bis 2021) beim Club des neuen DHK-Trainers Jens Häusler. 

»Wir sind so gut drauf und so froh, dass der DHK sich so entwickelt hat, und so gut dasteht, dass wir auch solche Talente hier in der Region halten können, um sich hier weiterzuentwickeln«, erklärt Tim Blohme. Er richtete zugleich ein Dankeschön für die »guten Gespräche und die Freigabe« des Spielers an die Flensburg Akademie. Krüger ist bereits die achte Verpflichtung zur neuen Saison. Die siebte liegt auch noch nicht lange zurück. Zuvor hatte der DHK Flensborg die Verpflichtung des jungen Dänen Mads Zinndorff bekannt gegeben. Der 20-Jährige kommt aus Sønderborg vom dänischen Verein SønderjyskE.Ein-Jahres-Vertrag plus Option
Nach DHK-Angaben bekommt Mads Zinndorff einen Ein-Jahres-Verrag - mit Option auf ein weiteres Jahr. Zinndorff fühlt sich sowohl auf der Spielmacher-Position als auch auf Linksaußen wohl. »Ich habe mich zum Wechsel zum DHK Flensborg entschlossen, um mich als Spieler weiterzuentwickeln und mehr Spielanteile zu bekommen. Das war bei SønderjyskE so nicht möglich«, sagte Mads Zinndorff am Freitag gegenüber Flensborg Avis. Zinndorff lebt in Sønderborg und wird seine Gymnasium-Zeit in diesem Sommer beenden. Er möchte in seiner Geburtsstadt Sønderborg wohnen bleiben.DHK hält Augen weiter offen
Wie Tim Blohme verriet, könnte sich personell weiterhin etwas tun. »Ein, zwei Gespräche laufen noch. Da ist aber noch nichts konkret und es muss auch passen«, so der DHK-Geschäftsführer.

Marc Reese

RESUME

- Jeg vil udvikle mig som spiller og håber på mere spilletid. Det var ikke muligt i SønderjyskE. Det siger 20-årige Mads Zinndorff, som næste sæson lægger løs for DHK Flensborg i tredje liga. Mads Zinndorff, som afslutter gymnasietiden denne sommer, er fleksibel, idet han både kan spille som playmaker og på venstrefløjen. DHK Flensborg retter et tak til SønderjyskE og specielt til assistenttræner Claus Lyngsøe, som ifølge DHK har anbefalet Mads Zinndorff. Og der er mere nyt. Sent på eftermiddagen fredag oplyste Tim Blohme, sammen med Peter Stotz forretningsfører i DHK Flensborg, at Johannes Krüger ligeledes skifter til DHK. Han bliver hentet hos ligarivalen SG Flensburg-Handewitt II, hvor han stadig havde kontrakt i et år. 

- Vi er utrolig stolte. Peter (Stotz) og jeg har løbende været i kontakt, for at få det på plads, sagde en begejstret Tim Blohme.

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken