10.08.2018

UPDATE: Die Küstenlümmel sorgen für Stimmung

Fußball Fans

Wer aktiv mitmachen will, ist bei den Küstenlümmeln willkommen. Foto: Tim Riediger

Flensburg. Ob bei Sonnenschein, Regen oder Sturm - wenn der SC Weiche Flensburg 08 spielt sind sie dabei: Die Küstenlümmel. So auch am Sonnabend (13.30 Uhr) wenn es in der Regionalliga gegen Hannover 96 II geht. Die Fangruruppe, die bei den Spielen im Manfred-Werner-Stadion in Flensburg Weiche für Stimmung sorgt, ist kein Fanclub im klassischen Sinne. 

 »Nein, wir sind kein eingetragener Verein, sondern eher eine Fangruppe, bei der jeder mitmachen kann, der unsere Jungs aktiv unterstützen und sich bei uns einbringen will«, erzählt Udo Grewe, der zusammen mit Torsten Mielke hinter der Küstenlümmel-Idee steht. »Wir waren beide in klassischen Fußball-Fanclubs, hatten aber irgendwie immer das Gefühl, dass das eigentliche, nämlich die Unterstützung von Verein und Mannschaft, viel zu kurz kommt. In einem eingetragenen Verein geht neben Geld auch viel Zeit für die Verwaltung drauf. Das wollten wir nicht mehr und so entstand die Idee, eine Fangruppe ins Leben zu rufen«, meint Torsten Mielke. 

Der Grundstein für die neue Fangruppe wurde vor knapp einem Jahr gelegt. Damals unterstützen sie den SCWF 08 noch vom Spielfeldrand aus. Mittlerweile haben sich die Küstenlümmel etabliert und sich auch einen festen Platz auf der Stehplatztribüne kurz vor dem Gästebereich ergattert. »Anfangs haben wir uns unten am Spielfeldrand zusammengeschlossen und dort unsere Banner aufgehängt und Fahnen geschwenkt. Darauf ist dann auch irgendwann die Mannschaft aufmerksam geworden und kam eines Tages nach dem Spiel zu uns, um sich für die Unterstützung zu bedanken«, erinnert sich Torsten Mielke. »Das war ein besonderer Moment. Wenn ich daran denke, bekomme ich noch eine Gänsehaut. Das Feed–back, das wir seitdem von Verein und Mannschaft bekommen, zeigt uns, dass wir dazu gehören und auch anerkannt sind«, freut sich Udo Grewe über all die positive Resonanz, die die Küstenlümmel in den vergangenen zwölf Monaten bekommen haben.

Ehrencodex

Doch auch, wenn die Küstenlümmel betont kein Fanclub sind, ganz ohne Regeln geht es auch in der Fangruppe nicht. »Wir haben einen Codex, an den wir uns alle halten. Darin steht zum Beispiel, dass Pünktlichkeit, Zuverlässigkeit, Hilfsbereitschaft und Engagement bei uns unabdingbar sind. Wir Küstenlümmel möchten unsere Mannschaft positiv unterstützen. Wir lehnen Pyrotechnik, Rauchbomben etc. komplett ab. Auch Rassismus hat bei uns keine Chance«, sind sich Udo Grewe und Torsten Mielke einig. Wer ein Küstenlümmel sein möchte, sollte sich auch in Sachen Alkohol zurückhalten. »Gegen ein, zwei Bier ist ja nichts einzuwenden, aber in unserer Fangruppe sind auch Minderjährige. Wir sind zudem selbst Familienväter und haben deshalb auch eine gewisse Vorbildfunktion. Wilde Besäufnisse, Pöbeleien oder gar Schlägereien dulden wir daher nicht«, stellt Udo Grewe unmissverständlich klar. Gemeinsames Fahnenschwenken, selbst gedichtete Schlachtgesänge und eine durchweg positive Stimmung sind kennzeichnend für die Küstenlümmel, die künftig gerne auch bei Auswärtsspielen präsenter sein wollen. Außerdem freuen sich die Küstenlümmel auf viele weitere Unterstützer. »Es wäre super, wenn wir noch mehr werden. Wir haben jetzt einen festen Stamm von 22 Leuten in der Gruppe, aber es gibt noch deutlich Luft nach oben«, sagt Udo Grewe und betont, dass Interessierte ihn einfach ansprechen können. »Wir haben keine Internetseite und keinen Facebook-Auftritt. Wer Interesse daran hat bei uns mitzumachen, kann uns bei den Heimspielen ansprechen. Wir sind wirklich offen für alle und vielleicht auch gerade für Familien interessant.«

Wir für euch ...

… und ihr für uns – wir sind alle Flensburger Jungs. Nach diesem Motto wird bei den Küstenlümmeln Fußballleidenschaft gelebt. »Eines steht fest: Unsere Spiele gewinnen wir zusammen und wir verlieren auch zusammen. Gerade wenn es für uns nicht gut läuft, braucht unsere Mannschaft unseren Rückhalt besonders«, so Torsten Mielke.


Inga Schneider

Fotogalerie

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken