02.12.2018

Eindrucksvolle Vorstellung

Fußball Landesliga

Die Fusballer des IF Stjernen zeigten ihre Stärke. Foto: Martin Ziemer

Flensburg. IF Stjernen hat sich die Winterpause redlich verdient. Im letzten Spiel des Jahres besiegte das Team des Trainergespanns Lars Meyer und Thomas Knuth den TSV Altenholz mit 5:0 (2:0). 

Es war ein Spiel genau nach dem Geschmack der Trainer. Eine Woche nach dem schwer einschätzbaren Wert eines 8:0 gegen Schleswig 06 demonstrierten die Gastgeber eindrucksvoll ihre Landesliga – Reife. »Das war eine ganz starke Leistung. Alle haben 90 Minuten gekämpft und gearbeitet«, lobte Meyer und tat sich schwer, einen seiner Akteure hervorzuheben. In der Tat trugen alle zum Erfolg bei. Eine starke Deckungsreihe mit einem wenig geprüften, aber immer hellwachen Torhüter Rico Nommensen, ein laufstarkes Mittelfeld und ein höchst effektiver Angriff. 

Allerdings hatte Stjernen zunächst Glück, dass Nommensen Sekunden nach dem Anpfiff einen Schuss von Pierre Didier Webessie klären konnte (1.). Es war ein heilsamer Schock, denn die Abwehr stand danach sehr sicher. Zudem profitierte Stjernen vom frühen 1:0 durch Ole Lund (4.) auf Zuspiel von Marius Kaak. Der TSV investierte viel, rannte aber erfolglos an. Die beste Chnace der Gäste vereitelte Nommensen reaktionsschnell gegen Max-Peter Andersen (36.). Beim 2:0 war Nommensen auch beteiligt. Sein langer Abschlag wurde weitergeleitet in den Lauf von Marvin Hems, der den Ball an TSV-Keeper Jan Dethlefsen vorbeispitzelte (38.). Gegen noch offensivere Gäste wurde Stjernen nach der Pause zum Kontern eingeladen. Während Lund (52.) und Julian Bahr (58.) noch scheiterten, sorgte ein von Lund verwandelter Elfmeter für das vorentscheidende 3:0 (69.). Vorangegangen war ein Foul an Lennart Steiner, der sich beim Sturz vermutlich die Hand brach und ausgewechselt werden musste. Dieser Treffer zeigte Wirkung, Altenholz resignierte. Und so sorgten Kaak (82.), dessen flache Hereingabe Kevin Bodendorf ins eigene Tor abfälschte und Jannik Arnold (87.) für die letzten beiden Treffer der Partie. Stjernen geht nun mit einem guten Gefühl in die Pause und hat in diesem Spiel gezeigt, dass der Klassenerhalt ein realistisches Ziel bleibt.


Andreas Haumann 

IF StjernenNommensen – Wirth, Falke, Brieskorn, Kaak – Bahr, Bracht (46. Grefe), Siebenschuh, Steiner (71. Arnold) – Hems (78. Heider), Lund.
TSV Altenholz: Dethlefsen – Witthöft, Ceynowa, Olsiewski – Joswig, Langnau, Hunze, Bodendorf – Andersen (66. Schäfer), Webessie, Dorring (46. Domnick).
Schiedsrichter: Christopher Heyn (TSV Borgstedt).
Zuschauer: 80.

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Aufstellungen

IF Stjernen

Noch keine Aufstellung angelegt.

TSV Altenholz

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)