05.07.2019

EM: SG-Stars spielen meist zur besten Sendezeit

Handball

Bei der EM sind die Partien mit Spielern aus Flensburg meist um 18.15 Uhr oder 20.30 Uhr zu sehen. Foto: EHF

Flensburg. Knapp eine Woche nach der Auslosung der Vorrundengruppen der EHF EURO 2020, die Österreich gemeinsam mit Schweden und Norwegen (9. bis 26. Januar) ausrichtet, sind die Anwurfzeiten fixiert worden. Österreich, das all seine Vorrundenspiele in der Wiener Stadthalle bestreitet, tritt jeweils um 18:15 Uhr an. Deutschland, dessen Spiele in der ARD und dem ZDF übertragen werden, spielt in der Gruppe C in der Vorrunde immer um 18:15 Uhr. 

Zum Auftakt geht es für die DHB-Auswahl, bei der Johannes Golla von der SG Flensburg-Handewitt ein EM-Kandidat ist, am 9. Januar gegen die Niederlande. Hier spielt der ehemalige Flensburger Dani Baijens. Zwei Tage später heißt der deutsche Gegner Spanien, und am 13. Januar geht es gegen Lettland um den Ex-SGer Toms Lielais. Genau wie Deutschland trägt auch Mitausrichter Norwegen seine Vorrunde in Trondheim aus. 

Am 10. Januar treffen die Gastgeber um das SG-Quartett Magnus Rød, Torbjørn Bergerud, Magnus Jøndal und Gøran Johannessen um 20:30 Uhr auf Bosnien-Herzegowina mit SG-Keeper Benjamin Buric. Zwei Tage später wartete um 18:15 Uhr der Kracher gegen Frankreich mit dem ehemaligen Flensburger Kentin Mahé. An dem Tag trifft Buric mit seinem Team um 16 Uhr auf Portugal. Zum Abschluss der Gruppe geht es für die Bosnier am 14. Januar um 18:15 Uhr gegen Frankreich. Norwegen spielt um 20:30 Uhr gegen Portugal. Die Dänen mit den Flensburger Weltmeistern Lasse Svan, Simon Hald und Anders Zachariassen spielen in ihrer Gruppe E in Malmö zum Auftakt am 11. Januar um 18:15 Uhr gegen Island. Ansonsten geht es zweimal um 20:30 Uhr gegen Ungarn (13. Januar) und am 15. Januar gegen Russland. Schweden, dass voraussichtlich mit Jim Gottfridsson, Hampus Wanne und Simon Jeppsson drei SG-Spieler aufbieten wird, startet am 10. Januar um 20:30 Uhr gegen die Schweiz in die Heim-EM. Zwei Tage später heißt der Gegner um 18:15 Uhr in Göteborg Slowenien, und zum Abschluss der Vorrunde (14. Januar) geht es um 20:30 Uhr gegen Polen. Das Endspiel findet am 26. Januar um 16:30 Uhr in Stockholm statt.

Ruwen Möller  

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Mannschaften

Rubriken