21.06.2019

Erfolgreiches Livestreaming der Jugend-DM

Handball

Das Rückspiel im Finale um die Deutsche Meisterschaft der A-Jugend zwischen der SG Flensburg-Handewitt und den Rhein-Neckar Löwen war auch medial ein Spitzenspiel. Archivfoto

Flensburg. Die Handballer der A-Jugend der SG Flensburg-Handewitt haben im Kampf um die Deutsche Meisterschaft gegen die Rhein-Neckar Löwen nicht nur auf dem Feld eine gute Figur abgegeben und den Titel gewonnen. Auch vor den Schirmen zu Hause war das Finalrückspiel die am meist gesehen Partie der Jugend-Finalspiele.

Insgesamt schauten ab den Halbfinals der weiblichen und männlichen Jugend A 50.000 Zuschauer zu, davon alleine im Finale zwischen der SG und den Löwen deren 6200. Ein erstaunlicher Wert, der dem Vorstandsvorsitzenden des Deutschen Handballbundes, Mark Schober ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat. 


»In den Deutschen Meisterschaften der Jugend lebt der Handballsport. Dem tragen wir mit unserem gemeinsamen Engagement Rechnung. Über die Livestreams verschaffen wir dem Nachwuchs mehr Öffentlichkeit und ergänzen unsere Website- und Social-Media-Aktivitäten. Wir glauben hier an weiteres Wachstum«, sagt Mark Schober, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Handballbundes. 

Timo Fleth

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken