10.07.2018

UPDATE #2: Favoritensieg im Pokal

Fußball

Dominic Hartmann (l.) erzielte das 1:0. Foto: Martin Ziemer

Flensburg. Es ist eher selten der Fall, dass es nach einem Pokalspiel zufriedene Gesichter auf beiden Seiten gibt. Am Dienstagabend war das so. Mit 4:0 (2:0) hatte der SC Weiche Flensburg 08 gegen IF Stjernen Flensborg gewonnen. Obwohl die Gastgeber gegen den klaren Favorit aus der Regionalliga erwartungsgemäß verloren hatten, waren sie nicht unzufrieden. Dies lag am überschaubaren Ergebnis und der gezeigten Leistung. 

»Unsere Jungs haben sich gut verkauft. Wir wollten uns nicht nur hinten reinstellen und das haben wir auch nicht getan. Natürlich ist Weiche besser und war überlegen, aber wir haben hier und da versucht, nach vorne zu spielen. Wir sind stolz auf unsere Jungs, die einiges aus diesem Spiel mitnehmen können«, so Ingo Lüthje. Der Coach von Stjernen weiter: »Wir haben eine extrem junge Mannschaft, unsere Innenverteidiger und die Sechser waren alle um die 20 Jahre und sie haben einen super Job gemacht. Leider hatten wir nur eine echte Torchance und konnten kein Ehrentreffer erzielen, doch damit können wir leben.« 

Die besagte Szene ereignete sich kurz vor Spielende. In der 83. Spielminute schlug IF-Rechtsverteidiger Sebastian Wirth eine scharfe Flanke in den gegnerischen Strafraum. Hier stieg Abwehr-Kollege Julian Nehrenst am höchsten und köpfte nur knapp am Tor des ansonsten beschäftigungslosen Raphael Straub vorbei. Der SC-Keeper vertrat erneut Stammtorwart Florian Kirschke, der sich derzeit mit Rückenproblemen herumplagt und nicht einsatzfähig ist. Zu diesem Zeitpunkt führte der Titelverteidiger im Landespokal durch Tore von Dominic Hartmann (15.), Benjamin Safo-Mensah (33.) und Florian Meyer (72.). Der eingewechselte Jannick Ostermann (88.) setzte kurz vor Ende den Schlusspunkt. »Es war unser erstes Pflichtspiel in der Saison und wir sind eine Runde weiter, daher sind wir zufrieden«, so SC-Coach Daniel Jurgeleit nach Spielende im Engelsby-Centret. »Der Platz war sehr klein und es war nicht so einfach sich durchzuspielen. Dennoch haben wir das sehr gut gemacht und zu keinem Zeitpunkt Pokal-Hektik aufkommen lassen. Wir haben die Aufgabe sehr konzentriert bewältigt.« Für den SC geht es im Viertelfinale gegen den Heider SV (Oberliga). Die Partie ist für den Zeitraum 14. bis 22. Juli angesetzt. Ein genauer Termin ist noch offen. »Wir beschäftigen uns immer erst mit der nächsten Runde wenn wir sie erreicht haben, aber wir sind sowieso flexibel in unserer Vorbereitung, daher können wir durchaus in dem Zeitraum spielen«, so Jurgeleit. Sonnabend, der 14. Juli kommt als Termin allerdings nicht in Frage. An dem Tag trifft der SC in einem Freundschaftsspiel (Manfred-Werner-Stadion in Weiche) auf das Bundesliga-Team von Borussia Mönchengladbach. Nach den Test-Partien gegen die Zweitligisten FC St. Pauli (1:6) und Holstein" target="">Holstein Kiel (2:3) der nächste Höhepunkt in der Saison-Vorbereitung des SC.


Ruwen Möller

Statistik

IF Stjernen Flensborg: Nommensen - Nehrenst, Falke, Bahr, Brieskorn, Steiner (69. Lund), Siebenschuh, Wirth, Liebmann (46. Hems), Treitz, Sekowski (56. Arnold)

SC Weiche Flensburg 08: Straub - Jürgensen, Wirlmann (62. J. Osterman), Noel, Isitan (70. Schulz), Empen, Safo-Mensah, Walter, Njie (70. Ibekwe), Hartmann
Schiedsrichter: Philipp Ruback
Zuschauer: ca. 200

Fotogalerie

Vermarktung:

Aufstellungen

IF Stjernen

Noch keine Aufstellung angelegt.

SC Weiche Fl 08

Noch keine Aufstellung angelegt.