Glandorf vor Comeback?

Handball-Nationalmannschaft

Marc Reese
12. Dezember 2016, 12:42 Uhr

In Jubelpose: Holger Glandorf. Feiert er bald auch wieder seine Tore im Nationaltrikot? (Archiv: Lars Salomonsen)

Berlin. Handball-Bundestrainer Dagur Sigurdsson hat am Montag seinen erweiterten Kader von 28 Spielern für die WM in Frankreich nominiert. 

Im Aufgebot steht auch Linkshänder Holger Glandorf von der SG Flensburg-Handewitt, der seine Karriere in der Nationalmannschaft eigentlich schon beendet hatte.
Noch vor Weihnachten will Sigurdsson das Aufgebot auf 18 Spieler reduzieren, mit denen er in die WM-Vorbereitung starten wird. 
Der 33-jährige Linkshänder Glandorf bestritt 2014 das bisher letzte seiner insgesamt 167 Länderspiele. »Pekeler und Glandorf sind als Reserve für den Notfall eingeplant, beide haben sich dazu bereiterklärt. Das zeigt Charakter«, sagt Sigurdsson. Er sagte aber auch, dass der Linkshänder nicht im 18er Kader sein werde.
Der erweiterte 28er-Kader im Überblick:

Glanorf für den Rückraum

Tor: Carsten Lichtlein (VfL Gummersbach), Andreas Wolff (THW Kiel), Silvio Heinevetter (Füchse Berlin), Dario Quenstedt (SC Magdeburg)
Kreis: Patrick Wiencek (THW Kiel), Hendrik Pekeler (Rhein-Neckar Löwen), Jannik Kohlbacher (HSG Wetzlar), Erik Schmidt (TSV Hannover-Burgdorf), Evgeni Pevnov (VfL Gummersbach)
Rückraum rechts: Kai Häfner (TSV Hannover-Burgdorf), Jens Schöngarth (Frisch Auf Göppingen), Nicolai Theilinger (HC Erlangen), Holger Glandorf (SG Flensburg-Handewitt)
Rückraum Mitte: Simon Ernst (VfL Gummersbach), Niclas Pieczkowski (SC DHfK Leipzig), Fabian Böhm (TSV Hannover-Burgdorf), Philipp Weber (HSG Wetzlar)
Rückraum links: Julius Kühn (VfL Gummersbach), Paul Drux (Füchse Berlin), Finn Lemke (SC Magdeburg), Steffen Fäth (Füchse Berlin), Daniel Fontaine (Frisch Auf Göppingen)
Rechtsaußen: Tobias Reichmann (KS Vive Kielce/Polen), Patrick Groetzki (Rhein-Neckar Löwen), Johannes Sellin (MT Melsungen)
Linksaußen: Rune Dahmke (THW Kiel), Uwe Gensheimer (Paris St. Germain HB/Frankreich), Matthias Musche (SC Magdeburg)
dpa/mr