28.11.2019

Großer Sport im kleinen Harrislee

Sportmix/Fußball

Jürgensen gehört jedoch auch zu den Mitarbeiten von »balticfinance« um Geschäftsführer Klaus Krützfeldt (2. v. l.), Nicolas Lund (l.) und Philipp Brodersen (r.) sowie Kooperations-Partner Oscar Carlén. Foto: Martin Ziemer

Flensburg/Harrislee. Flensburg ist bekanntermaßen eine Handball-Hochburg und das hier die Größen dieses Sports ein und ausgehen ist ganz normal. Doch in Flensburg bzw. genauer gesagt in Harrislee geben sich auch die Stars von König Fußball sowie aus dem Eishockey die berühmte Klinke in die Hand. Zumindest im überführten Sinne, auf dem Papier. Im Industriegebiet nahe der dänischen Grenze liegt ein unscheinbares Büro-Gebäude und hier hat die Firma »balticfinance« ihren Sitz. 

»Wir sind zu 50 Prozent im Bereich Sport-Versicherungen und zu 50 Prozent im Bereich Unternehmens-Versicherungen tätig«, erklärt Klaus Krützfeldt Geschäftsführer von »balticfinance«, als wir ihn in diesem Herbst vor einem Heimspiel des SC Weiche Flensburg 08 im Manfred-Werner-Stadon treffen. Hier beim örtlichen Fußball-Regionalligisten engagiert sich seine Firma ebenso wie bei Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt

Mehr als 250 Bundesliga-Spieler aus dem Fußball und weit über 50 aus dem deutschen Handball gehören zum Kundenkreis. 

Rückversicherer ist der Versicherungsmarkt Lloyds mit Sitz in London. »Nicht vom Prämienvolumen, aber von der Anzahl der versicherten Spieler gehören wir zu den Top drei in Europa«, erklärt Krützfeldt stolz. 

Das Thema Tagegeld-Versicherung ist im Profisport unabdingbar. Sportinvalidität, Unfallversicherung, Absicherung des Marktwerts, Absicherung von jungen Talenten - die Produktpalette ist vielfältig.

Ex-SG-Profis

Ebenso der Kundenstamm. Es gibt Kooperationen mit nationalen Verbänden und diversen Unternehmen. Dabei liegt ein großer Fokus auf Skandinavien. 


»Das war von Anfang an mein Ziel und unser Blick ging schon immer in Richtung Norden«, so Krützfeldt, gebürtiger Kieler, den es über Leck und die Bundeswehr nach Flensburg und zum Thema Versicherungen verschlagen hat. 

In Skandinavien, vor allem Schweden ist Eishockey populär und eine der führenden Sportarten. Hier arbeitet Krützfeldt mit seinem Team mit »Inside International Sportspartner« zusammen. Dahinter stecken mit Oscar Carlén, Patrik Fahlgren und Tobias Karlsson drei ehemalige SG-Handballer. 

Carlén schaut regelmäßig in Harrislee für Meetings vorbei, auch als Flensborg Avis gerade für einen Fototermin da ist. Der schmale Flur, von dem die Büros abgehen, ist mit diversen Widmungen von berühmten Sportlern geschmückt. In einem der Räume hat Christian Jürgensen seinen Bereich. 

Der Kapitän der Fußballer vom SC ist bei »balticfinance« für die Bereiche ProSport und Sportsponsoring-Konzepte tätig. Denn die Harrisleer Firma hat ihre Aufgabengebiete längst ausgeweitet, erstellt maßgeschneiderte Sponsoring-Pakete, vertreibt in Deutschland mit ProCup eine Software für Turniere (wir berichteten) und kümmert sich auch um die Ausfallversicherung von Sportveranstaltungen. 

In diesen Themenfeldern arbeitet Jürgensen inzwischen und somit längst an der Karriere nach seiner Zeit als aktiver Fußballer. Die Kombination mit »balticfiance« scheint im Handball-Revier bestens aufzugehen.

Ruwen Möller