12.02.2019

Hauptsache zwei Punkte

Handball

Marlen Nissen traf acht Mal für die SdU-Handballerinnen von IF Stjernen Flensborg. Foto: Martin Ziemer

Marne. In der Landesliga, Staffel Nord, holte IF Stjernen Flensborg bei der HSG Marne/Brunsbüttel zwei ganz wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Das Team von Trainer Jan Hansen gewann mit 29:27. Der SdU-Vertreter rückte damit auf Rang zehn in der Tabelle vor. 


Mit 9:5 startete Stjernen gut ins Spiel. Doch dann wurde Marne ins Spiel gelassen. Die Flensburgerinnen packten in der Abwehr nicht mehr zu und gingen mit einem 10:12-Rückstand zur Pause in die Kabine. Gegen die offene 3:2:1-Abwehr des Heimteams passierten immer wieder leichte Fehler. 


Im zweiten Durchgang zog Marne innerhalb von fünf Minuten auf ein 17:12. Die schnelle linke Stjernen-Seite mit Nathalie Hansen und Marlen Nissen hielt dagegen und es gelang durch eine schnelle Mitte oder einfach schnelles Spielen wieder mit 20:19 die Führung zu ergattern. 

Mit verbesserter Abwehr wurde diese nicht wieder aus der Hand gegeben. Selbst in doppelter Unterzahl wurde der Ausgleich verhindert. Bei 28:24 war das Spiel zu Gunsten des Hansen-Teams entschieden, mit 29:27 zwei Punkte eingetütet. 

»Da uns das Gewinnen echt gut gefällt, möchten wir gleich Freitag in Idrætshallen gegen den Bredstedter TSV II weiter punkten«, kommentierte die zweifache Torschützin Fenja Rammn.

Harald Jacobsen

Statistik

IF Stjernen Flensborg: Dinslage - Hansen 8, Petersen 1, von Hollen 1, Studt 3, Ramm 2, Nissen 8, Jacobsen 3/2, Martin 3/2;

Strafwürfe Stjernen:5/4 (Martin und Jacobsen treffen je zwei Mal, Jacobsen verwirft einmal);
Strafzeiten Stjernen:vier (Hansen und Ramm je 2);
Spielfilm:1:2, 3:6, 5:9, 10:9, 12:10--//-- 13:12, 17:13, 18:19, 19:21, 22:24, 24:28, 27:29.

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

HSG Marne/Brunsb.

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

IF Stjernen

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)