12.03.2019

Herber Einbruch kostete IF die Punkte

Handball

Marlen Nissen und die SdU-Handballerinnen des IF Stjernen Flensborg haben den defensiven Schlüssel gegen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg nicht gefunden. Foto: Lars Salomonsen

Flensburg. In der Handball-Landesliga Nord der Frauen lieferte IF Stjernen Flensborg der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg einen großen Kampf, doch am Ende unterlag der SdU-Vertreter (Sydslesvigs danske Ungdomsforeniger) dem Tabellenzweiten mit 30:34. Grund dafür war ein Einbruch des Teams von Trainer Jan Hansen zwischen der 40. und 50. Minute von 19:19 auf 20:28. 

Dem Heimteam gelang es die schlechte Leistung aus den letzten beiden Spielen wett zu machen, hielt lange vor allem in der ersten Hälfte gut mit, doch zu zwei Punkten reichte es nicht. Stjernen konnten über eine starke Abwehr den Gegner an einfachen Toren hindern und im Angriff, vor allem durch die Rückraumachse mit Marlen Nissen und Lisa Jacobsen, Treffer erzielen. 

Mit 15:15 ging es in die Halbzeitpause. Bis zur 40. Minute konnte dann auch in der zweiten Halbzeit mitgehalten werden. Doch dann folgte der Einbruch, der letztendlich die Chance auf wenigstens einen Punkt zunichte machte. In diesen zehn Minuten funktionierte beim Gastgeber so ziemlich gar nichts. 
Die Abwehr packte nicht früh genug zu und war immer einen Schritt zu langsam. Positiv anzumerken ist jedoch, dass der Kopf nicht in den Sand gesteckt wurde, sondern die letzten Minuten nochmal Gas gegeben wurde und von 26:33 auf 30:34 verkürzt werden konnte.

Harald Jacobsen

Statistik

IF Stjernen Flensborg: Dinslage 1- Hansen 2, von Hollen, Studt 2, Ramm 1, Gosch 1, Behnke 1, Linde 3, Nissen 4, Jochims 1, Jacobsen 8, Martin 6/4; 

Strafwürfe Stjernen:5/4 (Martin 4 trifft, Jacobsen verwirft);
Strafzeiten Stjernen:sechs (Ramm 2, Hansen, Behnke, Jochims, Jacobsen);
Spielfilm:2:1, 3:5, 5:8, 11:9, 12:14, 15:15--//--18.18, 19:24 20:28, 23:30, 29:33, 30:34. 

Resume

Resümee: RESUME Ti dårlige minutter frarøvede IF Stjernen Flensborg mod HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg alle chancer for at vinde. Forsvaret tabte alle nærkampe og var altid et skridt for langsomt. Det var nok til at gæsterne ved 28-20 kunne slå et så stort hul, at alle muligheder for at vinde reelt set var forsvundet. Dermed fortsætter SdU-klubbens kamp for overlevelse endnu.

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

IF Stjernen

Noch keine Aufstellung angelegt.

Schülp/Westerrön.

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)