HG OKT gegen Travemünde - TSV Nord beim Schlusslicht

3. Liga Frauen

06. November 2015, 08:00 Uhr

Die HG Okt will den Anschluß an die Ligaspitze wahren.

Flensburg. Nach fast der Hälfte der Hinrunde liegt die HG OKT (TSV Owschlag/HSG Kropp-Tetenhusen) in der 3. Handball-Liga der Frauen mit 9:3 Punkten auf Platz drei. Damit ist das Team des dänischen Trainers Vagn Hansen erster Verfolger des Spitzenduos. Und bereits an diesem Freitag kommt es zum Landesderby gegen den TSV Travemünde (20 Uhr, Sporthalle Owschlag).

Ziel des OKT-Teams ist es natürlich, sich mit einem weiteren Sieg im Vorderfeld fest zu setzen. Allerdings wird das wohl eine schwerere Aufgabe gegen ein Team aus dem Mittelfeld als zuletzt gegen die vom Abstieg gefährdeten Teams aus Rostrock (32:23) und Hollenstedt (36:19). »So einfach wie gegen Hollenstedt wird es gegen Travemünde nicht«, sieht Vagn Hansen dem heutigen Landesderby entgegen. 

Anders sieht es beim TSV Nord Harrislee aus. Mit 4:8 Zählern rangiert das Team von Trainer Herluf »Shorty« Linde nur einen Platz vor den Abstiegsplätzen. Um den Anschluss ans Mittelfeld nicht zu verlieren und wieder mehr Luft zwischen sich und der vom Abstieg gefährdeten Zone zu legen, wäre für den »Nordexpress« ein Erfolg im Auswärtsspiel beim TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf (Sonnabend 17 Uhr) besonders wichtig. Hollenstedt ist Schlusslicht und konnten bisher noch keinen einzigen Punkt verbuchen.

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

HG OKT

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

TSV Travemünde

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)