Höherer Sieg war möglich für den TSB

Schleswig-Holstein-Liga

Marc Reese
05. August 2016, 08:15 Uhr

TSB-Trainer »Jockel« Press. (Archivfoto)

Flensburg. Am Ende stand ein souveräner 3:0-Erfolg des TSB Flensburg im ersten Heimspiel in der Fußball-Schleswig-Holstein-Liga über Kilia Kiel. Das Team von Trainer Joachim »Jockel« Press zeigte sich dem Gegner in allen Belangen überlegen. Die sichere Abwehr ließ in den gesamten 90 Minuten nicht eine einzige echte Torchance der Kilianer zu, TSB-Torwart André Hagge verlebte einen ruhigen Abend. 

Aus dem Mittelfeld heraus wurden auch etliche schöne Angriffe aufgebaut, sie wurden aber leider auch nicht immer bis zu einem Torabschluss zu Ende gespielt. Größtes Manko war allerdings der Torabschluss, hier erwies sich Marcel Cornils als größter Pechvogel. Erst ließ er drei »hundertprozentige« Chancen aus, ehe er dann doch noch einen Treffer erzielen konnte. 

Unhaltbar im Winkel

 Den Auftakt zum 1:0 für das Heimteam machte aber ein Kieler. Bei einem leichten Gewühl in der 20. Minute im Kilia-Strafraum wollte der Gästeverteidiger Oliver Dreier klären, sein Befreiungsschlag landete unhaltbar für Keeper Bernd Ewers im Winkel des eigenen Tores. Das 2:0 ließ nicht lange auf sich warten. Auf der rechten Seite wurde Leif Carstensen freigespielt, seine gefühlvolle Flanke fand Namensvetter Timo Carstensen (25.), der volley mit Aufsetzer abschloss. 

Bis zum Pausenpfiff und auch lange nach dem Wechsel plätscherte die Partie so vor sich hin, TSB überlegen und ohne je in ernsthafte Gefahr zu geraten, doch »Meister« im Auslassen der Chancen. Zunächst schob Marcel Cornils freistehend knapp am Tor vorbei, dann traf er, genauso frei, nicht den Ball, sondern trat in den Rasen. Und beim dritten Versuch war sein Schussversuch einfach zu zaghaft. Dann aber doch die endgültige Entscheidung, als erneut Marcel Cornils (81.) frei auf das Kilia-Tor zulief und diesmal der Ball den Weg zum 3:0 ins Tor fand. 

TSB Flensburg: Hagge - Leif Carstensen, Cornisl, Hansen, Butzek (58. Puttins) , Hassanoglu (75. Galke), Gömpel, Ingwersen, Lass (81. Lorenzen), Holland, Timo Carstensen. 
Kilia Kiel: Ewers - Wrenzinski, Coskun (85. Perro), Milbradt, Laacoubi, Waschewski (45. Kwakye), Dreier, Pank, Sam (75. Schwantes), Agyei, Jakubowski.
Schiedsrichter: Christopher Horn.

Harald Jacobsen