19.10.2017

Holstein-Keeper: »Es dreht hier keiner durch«

Holstein Kiel/2. Fußball-Bundesliga

In dieser Szene ließ Holstein-Keeper Kennth Kronholm den Ball passsieren, ansonsten befindet er sich aber seit Wochen schon mit den »Störchen« im Höhenflug. (Archivfoto: Stefan Puchner, dpa)

Kiel. Holstein Kiels Torhüter Kenneth Kronholm hat die ausgeprägte Bodenhaftung als einen Faktor für die unerwartete Erfolgsserie des Aufsteigers in der 2. Fußball-Bundesliga ausgemacht. »Es dreht hier keiner durch, nur weil wir gerade Tabellenzweiter sind. Wir arbeiten weiter und versuchen, die Vorgaben des Trainers umzusetzen. Alles andere ist egal«, sagte der 32-Jährige dem Fußball-Magazin »Kicker« (Donnerstag).
Kronholm selbst hat mit herausragenden Leistungen zum sportlichen Höhenflug der Norddeutschen beigetragen. Der Torhüter musste im Training in der Woche wegen Kniebeschwerden zwar kürzertreten, wird am kommenden Samstag (13.00 Uhr/Sky) im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld aber wieder zum Kader gehören. Auch Dominic Peitz, Kingsley Schindler und Dominick Drexler dürften ihre Blessuren aus der Partie beim 1. FC Heidenheim (5:3) bis dahin auskuriert haben.

Sieben Dreier aus letzten acht Spielen

Nach drei Siegen in Folge und insgesamt sieben Dreier aus den vergangenen acht Begegnungen wollen die »Störche« auch gegen die Arminia dreifach punkten. Trainer Markus Anfang warnte allerdings vor einer Unterschätzung der Ostwestfalen. »Die Arminia ist eine robuste Mannschaft, die gerade auswärts schon mehrfach punkten konnte«, sagte der 43-jährige am Donnerstag. Die Bielefelder haben immerhin schon drei Auswärtssiege auf ihrem Konto.

(dpa)

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken