HSV hofft auf Hunt-Einsatz gegen Kiel

Zweitliga-Auftakt

Marc Reese
02. August 2018, 18:10 Uhr

Es geht wieder los für Holstein Kiel.

Hamburg. Der Einsatz von Aaron Hunt beim Saisonstart des Bundesliga-Absteigers Hamburger SV am Freitag (20.30 Uhr/Sky) gegen Holstein Kiel ist ungewiss. Der Mittelfeldspieler, den Trainer Christian Titz als hängende Sturmspitze aufbieten möchte, laboriert an Wadenproblemen. Hunt wurde am Donnerstag behandelt und soll am Freitag mit der Mannschaft trainieren. Sollte er ausfallen, stehen die Stürmer Pierre-Michel Lasogga, Manuel Wintzheimer und Fiete Arp als Alternativen bereit.

Nach der sechswöchigen Vorbereitung freut sich der Coach auf den Saisonstart. »Wir haben den Gegner in den vergangenen Wochen intensiv beobachtet und uns darauf eingestellt. Kiel ist eine Mannschaft, die Fußball spielen will«, berichtete Titz. Die Erwartungshaltung rund um den Verein sei groß. »Dem HSV wird automatisch die Favoritenrolle zugeschustert. Aber ich denke von Spiel zu Spiel«, meinte Titz, der einen Wunsch hat. Ein Sieg zum Saisonstart wäre »sehr, sehr wichtig«, bekannte Titz. »Fußball ist ein Psychospiel. Ein Sieg macht dich stärker, mutiger.« dpa

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken