19.11.2017

HSV tritt nach 0:2 auf Schalke auf der Stelle

Fußball

HSV-Kapitän Gotoku Sakai fleht höhere Mächte an. Gegen Schalke hat es nicht gereicht, aber der HSV scheint auch in dieser Saison göttlichen Beistand nötig zu haben, wenn die Klasse gehalten werden soll. (Foto: Ina Fassbender/dpa)

Gelsenkirchen. Der FC Schalke 04 hat seine Erfolgsserie fortgesetzt und steht erstmals seit fünf Jahren wieder auf dem zweiten Tabellenplatz in der Fußball-Bundesliga. Die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco gewann am Sonntag gegen den Hamburger SV 2:0 (1:0) und ist nun erster Verfolger von Spitzenreiter Bayern München. 

Vor 62.271 Fans in der ausverkauften Arena schossen Franco Di Santo (17./Foulelfmeter) und Guido Burgstaller (78.) die seit sechs Spielen ungeschlagenen Königsblauen auf den zweiten Rang, den sie zuletzt im November 2012 unter Trainer Huub Stevens belegten. Dank der um einen Treffer besseren Tordifferenz zog Schalke an RB Leipzig vorbei.

(dpa)

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken