27.04.2018

Markus Anfang: »Wir werden alles tun«

2. Fußball-Bundesliga

Führt er Aufsteiger Holstein Kiel in die Relegation? Erst einmal wartet ein große Hürde mit dem Aufeinandertreffen seiner »Störche« gegen den FC Ingolstadt. (Foto: Axel Heimken)

 Kiel. Holstein Kiel will sich die Chance auf den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga unbedingt erhalten und Relegationsrang drei erfolgreich verteidigen. »Wir werden in den nächsten Wochen alles dafür tun, die drei letzten Spiele so gut wie möglich zu bestreiten«, sagte Trainer Markus Anfang am Freitag zwei Tage vor dem Auswärtsspiel am Sonntag (13.30 Uhr/Sky) beim Bundesliga-Absteiger FC Ingolstadt 04 um den Flensburger Max Christiansen.
Drei Tage vor Saisonschluss haben die Norddeutschen zwei Punkte Vorsprung auf den Vierten Jahn Regensburg. Zum nächsten Gegner sind es sieben. Für Trainer Anfang ist dies kein Qualitätsunterschied. »Die Schanzer haben eine wahnsinnige Qualität in ihren Reihen. Im Hinspiel haben sie uns die Grenzen aufgezeigt«, sagte der 43-Jährige in Anspielung an das torlose Unentschieden im Hinspiel.

In Bestbesetzung

Holstein kann die Partie beim Tabellen-Siebten aus Bayern in Bestbesetzung angehen. »Personell können wir aus dem Vollen schöpfen«, bestätigte Markus Anfang. Dennoch sind Änderungen im Vergleich zum 1:3 gegen den Zweiten 1. FC Nürnberg vom vergangenen Montag wahrscheinlich. In der Offensive könnte U21-Nationalspieler Aaron Seydel erneut eine Chance in der Startelf bekommen und Tom Weilandt ersetzen.

dpa

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken