06.11.2018

Nach 20 Minuten eingebrochen

Handball

IF Stjernen

Westerrönfeld. IF Stjernen Flensborg konnte in der Handball-Landesliga Nord der Frauen auswärts bei der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg nur in der Anfangsphase mithalten. Der SdU-Vertreter (Sydslesvigs danske Ungdomsforeninger) verlor am Ende aber deutlich mit 21:31. 

Obwohl das Team von Trainer Jan Hansen, sein Partner Benjamin Möller war verhindert, anfangs gut mit hielt, indem konzentriert im Verband gearbeitet wurde, ließ dies zum Ende der 1. Halbzeit nach. Es gab immer wieder technische Fehler sowie unüberlegte Abschlüsse. Aber auch die Gegner warfen anfangs den einen oder anderen Ball ins Aus, sodass es in der 16. Minute nur 8:7 für das Heimteam stand, aber am Ende der Halbzeit dann auf einmal 15:9. In Durchgang zwei versuchte Stjernen mit zwei Kreisläufern zu besseren Möglichkeiten zu kommen. Leider schafften die Flensburgerinnen es aber nicht, den Abstand auf weniger als fünf Tore zu verkürzen. Die eigene Leistung entsprach nicht dem, was die Mannschaft eigentlich kann. Das Spiel wurde letztendlich zu deutlich verloren.

Harald Jacobsen

Statistik

IF Stjernen Flensborg:Dinslage, Boisen - Hansen, Petersen 1, Schäfer, Studt 6, Krieger 1, Ramm 2, Gosch 3, Behnke 1, Linde, Nissen, Jacobsen 6/2, Martin 2;

Strafwürfe Stjernen: 3/2.
Strafzeiten Stjernen:4.

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Schülp/Westerrön.

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

IF Stjernen

Noch keine Aufstellung angelegt.