CrossFit

Nach den Games ist vor den Games

CrossFit

Ruwen Möller
11. Oktober 2019, 16:31 Uhr

Joshua Wichtrup möchte wieder der Fitteste in Deutschland werden. Foto: Lars Salomonsen.

Flensburg. Es ist erst knapp zweieinhalb Monate her, da kehrte Joshua Wichtrup von den CrossFit Games aus den USA zurück. Zur Erinnerung: nach einem sensationellen Wettkampf mit einem beachtlichen 18. Rang im Gepäck. Und jetzt befindet er sich schon wieder im Qualifikations-Modus für die Games im Jahr 2020.
Am Freitagabend starteten in der CrossFit Box in Flensburg die Open, quasi die deutschen Meisterschaften. Fünf Wochen lang messen sich die bundesweit CrossFit-Athleten und ermitteln die fittesten Deutschen (Frauen und Männer), die im kommenden Sommer an den Games 2020 teilnehmen dürfen. Wichtrup, der sowohl 2015, 2018 als auch im Frühjahr 2019 der Fitteste war, möchte nach seiner beeindruckenden Premiere gerne ein zweites Mal zu den Games.

Dass es die zweiten Open im Jahr 2019 sind, liegt daran, dass das Unternehmen CrossFit beschlossen hat, den Termin für die nationalen Qualifikationen in den Herbst zu legen.
Jeweils freitagsabends finden in den kommenden vier Wochen die Wettbewerbe in Flensburg statt. Der Eintritt ist frei und Zuschauer sind stets willkommen.
Weitere Informationen gibt es auf der Facebook-Seite von CrossFit Flensburg


Ruwen Möller