Sportmix/Wassersport

Neuer deutscher Rekord für Gunnar Asmussen

Sportmix/Wassersport

04. Dezember 2019, 08:24 Uhr

Gunnar Asmussen war im Speed-Kanal von Lüderitz schnell unterwegs. Foto: Stefan Csáky.

Lüderitz. Während Namibias Botschafter Andreas Guibeb bei seinem Besuch in Flensburg vor wenigen Tagen reichlich medialen Gegenwind verspürte (wir berichteten), erlebte Gunnar Asmussen, Windsurfer aus der Fördestadt, in Afrika jede Menge Rückenwind. 

Bei der Lüderitz Speed Challenge in Namibia verpasste er mit fast 100 km/h zwar knapp den Weltrekord im Speedsurfen, aber seine 96,78 km/h bedeuteten einen neuen deutschen Rekord. 


Die Lüderitz Speed Challenge ist eine der spektakulärsten Speed-Windsurf-Events der Welt. Seit dem ersten Wettkampf 2007 haben alle bekannten Namen im Speed-Windsurfen dort ihre offiziellen nationalen und internationalen Rekorde aufgestellt. In dem speziell entwickelte 1000 Meter langen künstlichen Kanal wurde der offizielle Weltrekord von Antoine Albeau mit 98,66 km/h aufgestellt. Gemessen wird die Durchschnittgeschwindigkeit auf 500 Meter. Auch bei den Frauen konnte der deutsche Rekord geknackt werden. Anne Schindler erreichte eine Durchschnittgeschwindigkeit von 79,28 km/h.

Gritt Jurack