16.09.2018

Ohne Chance beim Heimauftakt

Handball 2. Bundesliga Damen

Lotta Woch und der TSV Nord Harrislee waren ohne Siegchance. Foto: Lars Salomonsen.

Flensburg. Der TSV Nord Harrislee hat auch das zweite Saisonspiel in der 2. Bundesliga verloren. Der Heimauftakt geriet dabei gegen den VfL Waiblingen zu einer Aufholjagd, die vor allem nach der Halbzeit das Spiel fast noch einmal spannend gemacht hätte. 

Dennoch hieß es am Ende 23:29 aus Sicht der Nordfrauen. Trainer Herluf Linde startete mit Nane Sibbersen im Tor, der er schon vergangene Woche in Wuppertal eine tolle Leistung attestiert hatte. Während sich die ersten Minuten noch ausgeglichen gestalteten (3:3, 7.), zog der Favorit - immerhin Vorjahres-Achter - auf 4:8 (13.) davon. Anschließend geriet der Nordfrauen-Angriff ins Stottern: Über zehn Minuten sollte kein Tor mehr gelingen, Waiblingen konnte von 6:8 auf 6:16 erhöhen. Der Pausenstand (9:17) machte wenig Mut. Doch die Pausenansprache von Linde schien gefruchtet zu haben. Innerhalb von fünf Minuten verkürzte Harrislee auf 14:17, die Aufholjagd schien wieder möglich. Waiblingen wurde zur Auszeit gezwungen und die Gäste konnten sich wieder fangen und den Vorsprung kontinuierlich steigern. Was Mut macht: Durchgang zwei ging in der Endabrechnung an den TSV - 14:12.

Finn-Ole Martins 

Harrislee: Sibbersen, Tiedemann, Fasold - Krey, Fischer, Natusch, Woch (4), Frauenschuh (1), Carstensen (6), Lache, Lauf (1), Andresen (1), Peters (9), Melfsen.

Siebenmeter: 2/2 - 3/3
Zeitstrafen: 3:3 (Natusch 2, Lache).
Schiedsrichter: Saskia Blunck, Svenja Maczeyzik

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Aufstellungen

TSV Nord Harrislee

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

VfL Waiblingen

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)