13.05.2019

OTSV vor dem Tor zielstrebiger

Fußball

(Foto: Lars Salomonsen)

Osterrönfeld. Eine Woche nach dem 1:0-Überraschungserfolg gegen Spitzenreiter Husumer SV wollte IF Stjernen beim Gastspiel in Osterrönfeld den positiven Trend der letzten Wochen fortsetzen. Bereits im Hinspiel gelang ein 1:0-Erfolg gegen den OTSV. Am Ende aber hieß es 1:4 (1:1) für das Team des Trainergespanns Lars Meyer und Thomas Knuth. Ein Ergebnis, das aus Sicht der Gäste weiterhin die Spannung im Abstiegskampf hochhält. Insgesamt ging der Erfolg der Gastgeber in Ordnung.

 »In der Anfangsphase hat uns Osterrönfeld an die Wand gespielt. Als wir uns nach 20 Minuten endlich gefangen hatten, kassierten wir prompt das 0:1. Allerdings waren wir schnell wieder zurück in der Partie«, sagte Knuth zum Spielverlauf der ersten Hälfte. Denn das 1:0 (22.) durch Mustafa Talha Korkmaz glich Ole Lund praktisch gleich nach Wiederanpfiff zum 1:1 (23.) aus. 


»Wir sind dann auch gut in die zweite Halbzeit gestartet. Der erneute Rückstand fiel dann förmlich aus dem Nichts«, lautete Knuths Kommentar zum 1:2 (62.) durch den Osterrönfelder Dennis Schnepel. Als wenig später Kevin Rathjen auf 3:1 (72.) für den OTSV erhöhte, war die Partie entschieden. In der Nachspielzeit fiel dann sogar noch das 1:4 durch Felix Peter Struck. 

Damit geht der Kampf um den Klassenerhalt zwei Spieltage vor Schluss in die entscheidende Phase. Ein dicker Brocken wartet dabei im letzten Heimspiel der Saison. Am kommenden Sonnabend (Anpfiff 16.30 Uhr) gastiert der Tabellenzweite TuS Jevenstedt in Flensburg.

Andreas Haumann

Statistik

IF Stjernen:Laakmann – Franz, Falke, Brieskorn, Kaak - Wirth, Bracht, Bahr, Lagoda (72. Grefe) – Pirk (62. Sekowski), Lund (72. Liebmann).

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Osterrönfelder TSV

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

IF Stjernen

Noch keine Aufstellung angelegt.