13.06.2018

Rød und seine Norweger lösen das WM-Ticket

WM-Qualifikation

Flensburgs Magnus Rød und seine Norweger - darunter drei künftige Teamkollegen bei der SG, lösten am Dienstagabend das Ticket zur Handball-WM 2019. (Archivfoto: Tim Riediger)

Frankfurt/Main. Vize-Weltmeister Norwegen und Russland haben das Ticket für die Handball-Weltmeisterschaft 2019 gelöst. Die Skandinavier verloren am Dienstag zwar das Playoff-Rückspiel in der Schweiz mit 30:33 (16:15), qualifizierten sich aber aufgrund des 32:26-Hinspielsieges für die Endrunde vom 10. bis 27. Januar kommenden Jahres in Deutschland und Dänemark. Im Kader von Norwegen waren dabei Magnus Rød (1 Tor von der SG Flensburg-Handewitt, sowie Magnus Jøndal (2 Tore), Gøran Søgaard Johannessen und Torwart Torbjørn Bergerud, die in diesem Sommer nach Flensburg wechseln.

Russland setzte sich vor heimischer Kulisse gegen den EM-Sechsten Tschechien mit 29:21 (14:11) durch und machte damit die knappe 26:27-Niederlage aus dem Hinspiel wett. 
dpa/mr

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Personen

Rubriken