25.02.2019

SC noch auf der Formsuche

Fußball

Das war nicht der gewünschte Auftakt nach der Winterpause für den SC Weiche Flensburg 08 und Trainer Daniel Jurgeleit. Arkivfoto

Flensburg. Das war nicht der Auftakt den sich die Regionalliga-Fußballer des SC Weiche Flensburg 08 und deren Verantwortliche nach der Winterpause gewünscht hatten. Beim im Abstiegskampf befindlichen BSV S-W Rehden setzte es eine verdiente 0:1-Niederlage, die ohne einen gut aufgelegten Florian Kirschke im SC-Gehäuse auch noch höher hätte ausfallen können. Da hatte sich der SC Weiche Flensburg 08 im Unterholz der Waldsportstätte in Rehden verrannt. Ohne um den heißen Brei herumzureden, legte SC-Trainer Daniel Jurgeleit auch den Finger in die Wunde.

»Die erste Halbzeit war bescheiden. Wir haben viel zu viel zugelassen im Umschalten. Das war zu unkonzentriert und zu wenig abgesichert. Wir haben selbst nur eine Gelegenheit gehabt. Da fehlte einfach etwas«, so Jurgeleit, der aber nach dem Seitenwechsel eine Steigerung seiner Mannschaft gesehen hatte.


»In der zweiten Halbzeit haben wir das ordentlicher gemacht und waren besser. Dennoch immer noch nicht konsequent genug. Wir haben die Zweikämpfe nicht geklärt bekommen und nach dem Rückstand war es dann noch schwerer«, so der SC-Trainer. Addy Waku Menga (74.) hatte zu dem Zeitpunkt eine der sich mehrenden größeren Möglichkeiten der Gastgeber genutzt und den Ausflug der Fördestädter an die Waldsportstätte ordentlich verhagelt. In der Schlussphase öffnete der SC Weiche Flensburg 08 und drängte auf den Ausgleich. Der Pfiff bei einem vermeintlichen Handspiel im Strafraum der Rehdener blieb aus, und die Heimmannschaft verteidigte vielbeinig. Zudem blieben die Gastgeber im Kontern gefährlich, bekamen den Ball aber trotz großer Möglichkeiten kein weiteres Mal im Gäste-Tor unter. Am Ende stand die 0:1-Niederlage für den SC Weiche Flensburg 08, die Trainer Daniel Jurgeleit entsprechend zusammenfasste.

»Rehden hat mehr investiert und wollte mehr, das war zu sehen. Rehden kämpft um den Klassenerhalt und das war auch in der Zweikampfgestaltung sichtbar, die war einfach intensiver und hat schlussendlich den Unterschied ausgemacht«, so Jurgeleit. Am kommenden Sonnabend auf heimischem Platz ab 13.30 Uhr bekommt der SC Weiche Flensburg 08 gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen die Möglichkeit den Ausrutscher wieder gerade zu rücken.

Timo Fleth

BSV SW Rehden: Sygo - da Silva, Lewald, Mansaray (65. Ivicic), Yamada, Becker, Nadaner (74. Tomic), Kalinowski, Menga (90. Felix Junior), Fouley, Aloi.
SC Weiche Fl 08: Kirschke - Jürgensen, Walter, Njie, Paetow, Hartmann, Schulz, Hasanbegovic, Drews (79. Isitan), Ibekwe (79. Keller), Empen (79. Wulff).
Schiedsrichter: Oldhafer (Poppenbüttel).
Zuschauer: 250.

Vermarktung:

Mehr zum Thema