Handball

SG-Legende wechselt innerhalb Dänemarks

Ruwen Möller
05. Mai 2020, 06:01 Uhr

Thomas Mogensen wechselt von Skjern zu SønderjyskE. Foto: Tim Riediger, Archiv

Flensburg. Am Montag hatte Skjern Håndbold den Abschied von Thomas Mogensen in diesem Sommer verkündet (wir berichteten). Ein Jahr vor Ablauf des ursprünglichen Drei-Jahres-Vertrags des ehemaligen dänischen Nationalspielers. Jetzt steht auch fest, wohin es den ehemaligen Flensburger zieht. Ganz in die Nähe seines Wohnortes Handewitt, auf die andere Seite der Förde, zum dänischen Erstligisten SønderjyskE. Dies teilten die Dänen am Dienstag mit.

»Ich bin immer noch sehr motiviert Handball zu spielen und die Rolle bei SønderjyskE ist gleichermaßen spannend sowie herausfordernd«, so Mogensen (37 Jahre). »Gleichzeitig freue ich mich darauf, im Alltag dichter an meinem Club zu sein, um so mehr ein Teil des Ganzen zu sein. Nicht zu vergessen ist da meine neue Heimspiel-Stätte Skansen, eine der besten Arenen in Dänemark. Ich freue mich darauf, dort das hellblaue Trikot von SønderjyskE überzuziehen.«

Mogensen spielte von 2007 bis 2018 in der Bundesliga für die SG. Er gewann mit den Norddeutschen alle bedeutenden Titel, die Meisterschaft 2018, die Champions League 2014 und den DHB-Pokal 2015. Zudem wurde er 2012 mit Dänemark Europameister.

Bei SønderjyskE hat Mogensen einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet.

Ruwen Möller 

Weitere Informationen zum Vereinswechsel von Thomas Mogensen am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe von Flensborg Avis.