03.12.2018

SG verlor weiße Weste beim HSV

Handball A-Jugend

SG Flensburg-Handewitt U 21. Foto Martin Ziemer

Hamburg. Der Bundesliga Nachwuchs der SG Flensburg-Handewitt wirbelte die vergangenen Wochen die komplette Liga durcheinander und war bis zum Wochenende Tabellenführer. 

Mit der ersten Niederlage, 27:29 beim HSV Hamburg, mussten die Flensburger die Spitze an die Füchse Berlin Reinickendorf abgeben. Beide Teams stehen zwar punktgleich oben, die Berliner weisen jedoch das bessere Torverhältnis auf.  
In Hamburg starteten die Flensburger nicht so gut wie erwartet, einem schnellen 0:2 (2.Spielminute)-Rückstand folgte bis zur achten Minute der Ausgleich zum bis dahin verdienten 5:5. Der HSV übernahm fortan deutlich das Kommando und drückte durch ein schnelles Spiel und mehr Aggressivität der SG ihr Spiel auf. 12:6 (14.Min.), 17:12 (27. Min.) waren die weiteren Stationen bis zur Halbzeit. 

Nach dem Wechsel ergab sich ein ähnliches Bild, die Flensburger versuchten alles um die Niederlage abzuwenden, waren an diesem Tag aber vergebens bemüht, die Partie zu kippen. Michael Jacobsen nach dem Spiel: »Wir sind hierher gefahren, um unsere makellose Bilanz zu verteidigen, dass haben wir nicht geschafft, leider. Der HSV Hamburg war heute einfach richtig heiß auf das Spiel und hat uns den Schneid abgekauft, wir haben nie zu unserem Spiel gefunden, zudem haben wir uns zu viele technische Fehler geleistet.« Auf die Flensburger wartet nun am 07. Dezember in heimischer Wikinghalle das absolute Topspiel gegen die Füchse Berlin.

Tjark Desler sport@fla.de

Statistik SG: Prantner 11/2, Jepsen 5, Schoor 4, Holpert 3, Hinrichsen 2, Gildner 1, Carstensen 1/1, Klicman, Scheie, Fuhlendorf, Nissen, Hartwich, Suhr, Sowada

Vermarktung:

Mehr zum Thema

Aufstellungen

Handball SV Hamburg

Noch keine Aufstellung angelegt. (werde jetzt Teammanager dieser Mannschaft)

SG Fle-Ha

Noch keine Aufstellung angelegt.